Google + RSS Feed

Energieeffizienz ist Kapitalanlage

1

Juni 27, 2016 veröffentlicht von

Die TREND-REPORT-Redaktion sprach mit Matthias Sommer, Vertriebsleiter Businesskunden der goldgas SL GmbH, über das 2015 verabschiedete Energiedienstleistungsgesetz und das neue Selbstverständnis als Energiedienstleister.

„Bis spätestens 30. April 2016 mussten alle Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme ein Energieaudit durchführen und dieses künftig alle vier Jahre wiederholen“, fasst Sommer das Gesetz zusammen. Da in vielen Unternehmen die Kompetenz im eigenen Haus fehlt, hilft goldgas aus. „Der Verkauf von Erdgas und Strom ist zwar un­ser Hauptgeschäft, doch das Thema Energiedienstleistungen erfährt eine wachsende Nachfrage und wir sind oft der erste Ansprechpartner.“

goldgas hat sich dieses Jahr mit neuem Logo sowie der Akquisition und Integration der Gazprom Energy unter der Marke Goldpower neu aufgestellt. Gemeinsam mit der Muttergesellschaft VNG – Verbundnetz Gas AG ist man bestrebt die Wünsche der Kunden zu erfüllen.

„Eine Optimierung kann so einfach sein wie der Austausch alter Lampen gegen LEDs“, führt Matthias Sommer an.

„Eine Optimierung kann so einfach sein wie der Austausch alter Lampen gegen LEDs“, führt Matthias Sommer an.

„Wir sind seit Jahrzehnten im Energiesektor tätig und haben wichtige Erfahrungen und Kompetenzen gesammelt, die wir gerne zur Verfügung stellen“, schildert Sommer die Pläne. Zu den Dienstleistungen gehören Energiemonitoring und -controlling, etwa durch smarte Zähler und Wärmebilder, sowie Anlagensteuerung und Wartung. „Ein erster Schritt“, ergänzt Sommer, „ist die Energiebe­ratung. Eine Optimierung kann so einfach sein wie der Austausch alter Lampen gegen LEDs. Ein günstiger Erdgastarif spielt dabei ebenso eine Rolle wie der Einsatz von Effizienztechnik in der Energieerzeugung und im Verbrauch.“

Das Einsparpotenzial ist beachtlich. „Energieeffizienz ist wie eine Kapitalanlage. Alleine durch Optimierung von Erzeugung und Verbrauch sollte jeder mindestens zehn bis 15 Prozent einsparen können“, schätzt Sommer. „Hinzu kommen Ersparnisse durch das Auffinden und Ersetzen von Energiefressern wie ineffizienten Pumpen und beim Energieeinkauf. Auch hier beraten wir unsere Kunden. So ist es möglich, für zwei bis drei Jahre im Voraus zu kaufen oder aber in Tranchen, um einen Durchschnittspreis zu erzielen.“
Neben der Expertise in der Beratung bietet goldgas seinen Kunden auch die Erstellung von Energieausweisen an. Vermieter und Verkäufer einer Immobilie müssen einen Ausweis vorweisen, öffentliche und nicht öffentliche Gebäude mit starkem Publikumsverkehr wie Hotels, Fitnessstudios und Kaufhäuser müssen ihren Energieausweis gut sichtbar aushängen.

„Wir behalten für unsere Kunden den Überblick und begleiten sie bei der Umsetzung von Maßnahmen“, erläutert Sommer das eigene Selbstverständnis als Dienstleister. Sommer weiter: „Ziel ist es, dass der Kunde CO2 und Kosten spart. Betreiberrisiken, Instandhaltungsarbeiten sowie Controlling des Energieverbrauchs können ausgelagert werden, so dass der Kunde sich voll und ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann.“

Weitere Informationen unter:
www.goldgas.de

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


1 Kommentar »

  1. […] Energieeffizienz als Kapitalanlage – das lässt sich auch anders herunterbrechen, wie Matthias Som… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Workspace 5.0

Security-Blog

KI – Der Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digitale Ökosysteme Digital Finance digitalisierung DSGVO E-Commerce Energieeffizienz EU-DSGVO Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds Freie Inhalte Future Store green economy Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.