Mobile News: Bekannte Player, neue Formate

Gastbeitrag von Jan Webering, Grün­der und Geschäftsführer der Sevenval Technologies GmbH

Die mobile Internetnutzung ist der wichtigste Wachstumstreiber für digitale Geschäfte. Dass die drei großen Player Facebook, Apple und Google alle im gleichen Jahr Lösungen vorstellen, um das mobile Internet für Publisher zu beschleunigen, ist gewiss kein Zufall.

Jan Webering, Geschäftsführer Sevenval Technologies GmbH

Der Wettstreit um den mobilen Internet-Nutzer geht in die nächste Runde: Apple News, Facebook Instant Articles und Googles Accelerated Mobile Pages sind ein neuer Anlauf, um die Ware „Nachrichten“ für mobile Geräte schneller liefern zu können. So weit, so gut.
Im Hintergrund ist es eine strategische Auseinandersetzung: Walled Gardens vs. Open Web. Google steht unter Zugzwang. Die beiden größten Konkurrenten haben mit Apple News und Instant Articles geschlossene Systeme geschaffen, die mobil funktionieren und vom offenen Web unabhängig sind. Beide bleiben damit dem Walled-Garden-Prinzip treu: Apple verdient mit dem für Smartphones geschaffenen App-Store gutes Geld. Facebook hat als effektiver, mobiler Werbeplatzvermarkter mit der Facebook-App seinen Aktienkurs beflügelt.  Nutzer, die ihre Zeit auf diesen Plattformen verbringen, sind für Google ver­loren. Das Unternehmen kann weder Sucherergebnisse zu Inhalten dieser Plattformen anbieten, noch Daten sammeln.
Google profitiert als Suchmaschine und Werbeplatzvermarkter vom offenen Web.

Dementsprechend ist die Antwort ausgefallen: Google bietet mit „Accelerated Mobile Pages“ (AMP) ein Format für das offene Internet. Für den mobilen Nutzer erscheinen AMP- Artikel als Preview-Kästen in einer Galerie unter dem Eingabefeld für die Suche. Mit einem Klick erscheint der gesamte Artikel, eine Ladezeit ist kaum spürbar. Aber: Man bleibt dabei auf Googles Seiten. Die Frage ist, wie viele mobile Leser gewinnt ein Medienhaus dank kürzerer Ladezeiten? Und wie viele verliert es, weil die Nutzer die Google-Plattform nicht mehr verlassen, also dort weiterstöbern und nicht auf den Seiten des Urhebers? Wir empfehlen, das Format zu testen und Erfahrungen für die Nutzer und das eigene Geschäftsmodell zu sammeln. Die Performance-Vorteile sind eindeutig: Mehrere Sekunden Ladezeit schrumpfen zu Millisekunden. Es bedeutet für Publisher erheblichen Aufwand, auf eigene Faust auch nur annähernd ähnlich leistungsfähige Kanäle für die mobile Leserschaft anzubieten.

Der Aufwand für die Formatumwandlung zu AMP und die strategische Abwägung zum Nutzerverhalten, müssen also mit dem Aufwand für eigene, mobile Kanäle abgewogen werden.

Weitere Informationen unter:
www.sevenval.com

 

Unter der Führung von Jan Webering entwickelt Sevenval Software für die schnelle und hoch qualitative Realisierung und Pflege von Webseiten und mobilen Projekten. Sevenval hat bereits mehr als 2 000 Mobile- und Web-Projekte umgesetzt. Die Soft­ware von Sevenval unterstützt die Performance-Optimierung von Websites und vereinfacht die Projektentwicklung.

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mobile News: Bekannte Player, neue Formate Gastbeitrag von Jan Webering, Grün­der und Geschäftsführer der Sevenval Technologies… […]

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.