Entscheidungshilfe für Erdgaskunden

Matthias Sommer rät zu einem starken Partner beim Energieeinkauf, mit dem sich individuelle Konzepte verwirklichen lassen.

Matthias Sommer rät zu einem starken Partner beim Energieeinkauf, mit dem sich individuelle Konzepte verwirklichen lassen.

Gastbeitrag von Matthias Sommer, Bereichsleiter Geschäftskundenvertrieb goldgas

Der Energiemarkt ist in Bewegung: Seit Monaten purzeln die Preise. Viele Unternehmen fragen sich, ob sie jetzt von den günstigen Preisen profitieren oder lieber warten sollen – in der Hoff­nung, dass sich der Trend fortsetzt. Und sind längerfristige Erdgaslieferverträge vorteilhaft oder doch eher kurzfristige? DIE Antwort gibt es nicht.

Zurzeit sind die Energiepreise so nie­drig wie noch nie. Erst mittelfristig müs­­sen Großkunden wieder mit steigenden Preisen für Strom, Öl, Erdgas und Kohle rechnen. Eigentlich wäre jetzt der Zeitpunkt gekommen, einen langfristigen Liefervertrag mit dem Energie­­versorger zu unterschreiben. Die Vorteile für dieses Konzept liegen auf der Hand: Langfristige Planungssicherheit, fest kalkulierbare Energiekosten, Unab­hängigkeit von künftigen Preisentwick­lungen, Reduzierung des Betriebs­­risi­kos, Reduzierung des Aufwandes für den Erdgaseinkauf und Konzentration auf das Tagesgeschäft. Außerdem sind manche Versorger, wie auch wir, bereit, die Vertragslaufzeiten für die Lie­ferverträge je nach Wunsch sehr lang­fristig festzuschreiben. Also die ideale Lösung für alle Geschäftskunden?

Von kurzfristigen Verträgen langfristig profitieren

Das ist nicht unbedingt die uneingeschränkt richtige Empfehlung für alle Unternehmen. Die eine Lösung für alle Unternehmen gibt es nicht. Manche Verbraucher möchten lieber von den Entwicklungen an den Großhandelsmärkten profitieren, statt Planungs- und Budgetsicherheit zu haben. Diese Kunden bevorzugen kurzfristige Verträge, die eine größere Flexibilität im Handling erlauben. Allerdings verlangen kurzfristige Verträge den Kunden einiges ab, nämlich eine gute Kenntnis von Marktpreisen und Entwicklungen, eine genaue Kenntnis des eigenen Energiebedarfs, der zudem keinen größeren Schwankungen unterliegen sollte, sowie Risikobereitschaft. Nur dann können die Kunden mit kurzfristigen Verträgen trotzdem langfristig kalkulieren. Kleineren und mittleren Unternehmen raten wir in aller Regel zu mittel- bis längerfristigen Verträgen. Größere Unternehmen können beim Energieeinkauf in Tranchen profitieren.

Premiumpartner sind gefragt

Unter unseren Kunden befinden sich zahlreiche Filialisten wie NKD Deutschland mit teilweise über 300 Standorten bundesweit und mehr als 1 000 Immobilienverwaltungen. Wir haben uns als Premiumpartner des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter e. V. einen guten Ruf erarbeitet und sind darüber hinaus in vielen wirtschaftlichen Disziplinen aktiv. Eines ist dabei allen unseren Kunden wichtig, nämlich dass sie alle Kostenbestandteile so detailliert, transparent und übersichtlich wie möglich dargestellt bekommen. Im Idealfall bündelt der Versorger alle Abnahmestellen und weist Netznutzungsentgelte sowie Steuern und andere Abgaben aus. Wir können dies unseren Kunden zusagen.

Weitere Informationen unter:
www.goldgas.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] agieren. Im Umkehrschluss heißt das, wann ist unter anderem die beste Zeit um Erdgas einzukaufen? Die goldgas GmbH sieht für einen langfristigen Liefervertrag mit Energieversorgern aktuell die best… Mithilfe von Frühwarnindikatoren können Unternehmen feststellen, ob sie möglicherweise in […]

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.