Google + RSS Feed

Vernetzte Mobilität

1

Oktober 27, 2015 veröffentlicht von

Ursula Wingfield, Vorsitzende der Geschäftsführung Alphabet Deutschland, im Interview mit TREND REPORT

Die moderne Flotte muss vielen Anforderungen gerecht werden. Mitarbeiter möchten flexibel und schnell mobil sein, für Unternehmen zählen vor allem Effizienz und Nachhaltigkeit. Intelligente Mobilitätsservices ver­knüpfen beide Ansprüche miteinander. Ursula Wingfield, Vorsitzende der Geschäftsführung des Business-Mobility-Anbieters Alphabet in Deutsch­land, erklärt im TREND-REPORT-Gespräch, warum Vernetzung auch im Fuhrpark ein wichtiges Thema ist.

Wie sieht moderne Unternehmensmobilität aus?
Moderne Unternehmensmobilität ist geprägt von Effizienz und Flexibilität. Ein wirtschaftliches und nachhaltiges Fuhrparkmanagement schließt auch zusätzliche Services wie etwa Versicherung, Schadenmanagement und Tankkarte mit ein. Was die Flexibilität angeht, so haben wir als Business-Mobility-Anbieter die gesamte „User- Journey“ im Blick. Um schnell und einfach von A nach B zu kommen – auch ohne eigenen Dienstwagen – lohnt sich etwa der Einsatz von CarSharing. Unsere AlphaCity-Fahrzeuge lassen sich bequem online buchen. Zudem bieten wir Fahrern während ihrer Reise wichtige Services auch digital an. Mit unserer App AlphaGuide haben sie ihren persönlichen Mobilitätsberater immer zur Hand.

Welche digitalen Mobilitätsservices sind gefragt?
Im Vordergrund stehen Funktionen, die die Alltagsplanung vereinfachen. Einen großen Mehrwert bietet die App durch die Verknüpfung mit dem Kalender des Nutzers. Der AlphaGuide erinnert ihn an wichtige Termine und den rechtzeitigen Aufbruch. Dabei bezieht er die Verkehrslage und Verzögerungen mit ein und gibt entsprechende Updates – für Smart-watch-Besitzer auch direkt ans Handgelenk. Über GPS-Suche finden Fahrer schnell umliegende Tankstellen, Ladesäulen, Werkstätten und Service­partner. Auch ein Unfall-Reporting im Schadenfall ist möglich: Fotos der Schäden am Wagen können über den AlphaGuide hochgeladen und die Kontaktdaten des Unfallpartners aufgenommen werden.

Was haben Fuhrparkmanager von der App?
Zeitersparnis. Wenn Fahrer selbständig auf Services wie Servicepartner- und Tankstellensuche oder Schadenreporting zugreifen können, bedeutet dies natürlich weniger Aufwand für den Fuhrparkmanager. Zudem haben Fahrer eines Alphabet Leasingfahrzeugs Zugriff auf ihre Vertragsdaten und sehen auf einen Blick, wann beispielsweise die Fahrzeugrückgabe fällig ist. Auch mit dem Leasingvertrag verbundene Servicedienstleistungen werden transparent dargestellt. Zeitaufwendige Abstimmungsschleifen zwischen Fahrer und Fuhrparkmanager entfallen somit.

Wie geht es in puncto Vernetzung im Fuhrpark weiter?
Die Mobilitätsbedürfnisse treiben die Vernetzung voran. Deshalb entwickeln wir den AlphaGuide kontinuierlich weiter. Noch in diesem Jahr wird die elektronische Führerscheinkontrolle per App möglich sein, weitere Updates erfolgen 2016. Damit gehen wir den nächsten Schritt in die Zukunft vernetzter Mobilität.

Weitere Informationen unter:
alphabet.de/alphaguide

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


1 Kommentar »

  1. […] Unternehmen passgenau ist.“ Was die Neben­leistungen betrifft, so könnte es sich bspw. um ein Carsharing-Angebot han­deln, wie es die BMW-Tochter Alphabet anbietet: Registrierung über ein Online-Portal, Buchung eines Fahrzeugs, schlüsselloser Zugang per RFID-Chip […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Nächste Ausgabe

Cover Ausgabe 01 2018

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Security-Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Customer Experience Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digital Finance digitalisierung E-Commerce E-Learning Energieeffizienz Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds Freie Inhalte Future Store green economy Handbuch Digitalisierung Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.