Digital Customer Empathy

Wie Kundenbeziehungen im Zeitalter der digitalen Transformation neu gedacht werden, erläutert Martin Wild, CEO von SOGEDES, im Gespräch mit der Redaktion.

„Unternehmen wollen ein außergewöhnliches Kundenerlebnis bieten“, betont Wild. Customer Empathy beschreibt dabei, was dafür heute mehr denn je wichtig ist, nämlich „die Fähigkeit, Gefühle, Motive, Gedanken und Merkmale von Kunden ganzheitlich zu verstehen und darauf laufend mit adäquaten Lösungen zu reagieren“.

Empathie ist eine Eigenschaft, die Menschen auszeichnet. Und di­gitale Technologien können uns sinnvoll und effizient darin unterstützen, mehr Empathie gewinnbringend für alle zu leben. Die richtige Kombination aus Mensch und Technologie ist das Geheimnis.

„Digital Customer Empathy“ bringt daher die Sogedes-Mission – an deren Anfang immer das Verständnis der Customer Journey, des Service-Prozesses steht – „gut auf den Punkt“.

„Zu dieser Mission gehört es, in den Unternehmen Brücken zu bauen, organisatorische Silos und monolithische Lösungen aufzubrechen“, betont der Customer Engagement Evangelist Wild.

Martin Wild von Sogedes hilft Unternehmen, Kundenerlebnisse nachhaltig zu optimieren.

Menschen wechseln auf ihrer Customer Journey immer wie­der die Medien und erwarten dennoch personalisierten und schnel­len Service. Dies ermöglicht SOGEDES durch crossmediale Kommunikationsplattformen, die Sprache, E-Mail, Social Media, Chat, BOTs oder WebRTC verbinden und durch Prozessautomation so­wie künstliche Intelligenz ergänzen.

 

www.sogedes.com

 

 

Das ausführliche Interview mit dem Customer Engagement Evangelist Martin Wild finden Sie hier:
Unsere Mission: Digital Customer Empathy

 

 

 

Aufmacherbild / Quelle / Lizenz
Pixabay / CC0 Creative Commons

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.