Susana Fernandez Growth - Thank you! flickr.com / https://flic.kr/p/dYPs6L; Veröffentlicht unter: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Agenda 2030

Mit der Agenda 2030 verbinden die Vereinten Nationen die Klimaschutzziele, die Ende 2015 in Paris beschlossen wurden. Erstmalig konnten sich die Teilnehmer auf Maßnahmen zum Klimaschutz einigen.

Doch das ist nur ein erster Schritt. Damit die Ratifizierung gelingt, bedarf es eines „unermüdlichen Werbens“ für den Klimaschutz und die Anerkennung dafür, dass wir als Menschheit eben doch einen Einfluss auf das Klima haben. Das ist die Aufgabe des UNEP („United Nations Environmental Programme“).

Die Ziele der so genannten „Post-2015-Ära“ sind, Wirtschaft und Nachhaltigkeit zusammenzubringen. Das gelingt nur über Bildung, die ihrerseits zu Wohlstand beiträgt. In der Ausgabe Juni 2016 in TREND REPORT beschreiben wir daher auch ausführlich die „Digitale Nachhaltigkeit“.

Im Jahr 2030, so ist es das Ziel, ist eine Vollbeschäftigung und ein nachhaltiges Wirtschaften möglich. Sie bedeutet einen fundamentalen Wandel von der heutigen, wachstumsbasierten Ökonomie hin zu einer auf nachhatigen Kriterien basierenden Wirtschaft. Diese soll alle Menschen einschließen und die heutige, Ressourcen verschlingende Ökonomie Schritt für Schritt ersetzen. Zentral dabei ist das Verständnis dafür, dass eine gesunde, gut funktionierenden „Ressource Umwelt“ entscheidend für die Menschheit ist.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier:
http://web.unep.org/post2015/

 

Bildquelle / Lizenz:

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die Vereinten Nationen sehen in der Green Economy einen Schlüsselfaktor, um die letztes Jahr in Paris erarbeiteten Sustainable Development Goals (SDGs) zu erreichen. Auf einer Ende Mai anberaumten Konferenz in Kenia hat das „United Nations Environment Program“ eine enge Zusammenarbeit mit den Partnern angekündigt, um seine „Agenda 2030“ zu erreichen. Ziel ist: Vollbeschäftigung auf Basis nachhaltiger Technologien. https://trendreport.de/agenda2030 […]

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.