Google + RSS Feed

Transparente Logistik in der Cloud

1

Oktober 26, 2016 veröffentlicht von

Michael Reichle berichtet, wie eine Cloud-Plattform Kollaboration und Abwicklung in Logistikketten revolutioniert.

Über neue Formen der Zusammenarbeit und die herausragende Rolle der Software in der Logistik spricht Michael Reichle, CEO von Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics, mit der TREND-REPORT-Redaktion.

Im Zeitalter der vierten industriellen Revolution kann Software nicht länger als Erfüllungsgehilfe für die Logistik verstanden werden. Vielmehr ist sie die treibende Kraft, die verknüpfte Prozesse nachhaltig auf ein durchgehend hohes Leistungsniveau hebt. Dabei muss zukunftsfähige Software in Echtzeit per Click konfigurierbar sein statt aufwendig hartcodiert, um der Volatilität der Märkte und Prozesse Rechnung tragen zu können. Im Hinblick auf das Internet of Things muss die Software große Informationsmengen verarbeiten können, zumal  die komplette Supply-Chain mit ihr hinterlegt und steuerbar sein soll. Mit der Cloud-Plattform AX4 erfüllt Siemens genau  diese Anforderungen.

Michael Reichle berichtet, wie eine Cloud-Plattform Kollaboration und Abwicklung in Logistikketten revolutioniert.

Das Unternehmen ist seit Jahrzehnten mit Material-Handling-Lösungen an den wichtigsten Umschlagspunkten auf der Weltkarte der Logistik tätig und bietet zudem innovative IT-Lösungen. „Um die Prozesse unserer Kunden maximal effizient und produktiv zu gestalten, kombinieren wir unsere mechatronischen, hochautomatisierten Lösungen mit intelligenter Software. In diesem Bereich haben wir uns 2015 durch die Akquisition der Firma Axit verstärkt“, berichtet Reichle. Zusammen mit der neuen Tochter bietet Siemens eine cloudbasierte Logistik-Plattform zur lückenlosen Verfolgung von Warensendungen gemeinsam mit den Softwarebausteinen zur Prozessoptimierung für Sortierzentren an. „Alle Beteiligten der Logistikkette – von der Fertigung über den Transport mit Lkw, Schiff oder Flugzeug bis ins Logistikzentrum und zur Auslieferung – können nun auf dieselben in der Cloud hinterlegten Daten zugreifen und entsprechend zügig und rechtzeitig reagieren“, erklärt Reichle. Dabei bietet die mobile Variante der Software neben der Integration aller Beteiligten auch höchste Agilität. Die Kunden profi­tieren direkt von Siemens‘ Know-how aus den Bereichen Gepäck-, Cargo-, Paket- und Distributionslogistik, und schon wird durchgängige „Open Collaboration“ ermöglicht.

„Die bisherigen bilateralen Geschäftsbeziehungen werden durch eine fließende Zusammenarbeit vieler Teilnehmer in einem offenen Netzwerk ersetzt“, definiert Reichle den Begriff. Zugrunde liegt die Erkenntnis, dass transparente Vernetzung auf einer offenen Cloud-Plattform die Effizienz in der Logistik revolutionieren kann. „Deshalb ist Kollaboration auch ein Schlüssel für den aktuellen und den künftigen Erfolg eines Unternehmens. Wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist eine Software wie AX4, die standortunabhängig verfügbar ist und unternehmensübergreifende Workflows durch einfachste Interfaces ermöglicht“, resümiert Reichle und verweist dabei auf sein Baukastenkonzept, mit dem Kunden selbst IT-Lösungen gestalten können.

Weitere Informationen unter:
www.siemens.com/logistics
www.axit.de

Bildquelle / Lizenz: Siemens AG

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Beachten Sie bitte, dass bei der Eingabe von Kommentaren benutzerbezogene Daten verarbeitet werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

1 Kommentar »

  1. […] Die Wertschöpfung erhöhen, aber wie? „Die Logistikdienstleister als integraler Bestandteil der W…„Software ist die treibende Kraft, die verknüpfte Prozesse nachhaltig auf ein durchgehend hohes Leistungsniveau hebt.“ Siemens kombiniere die „mecha­tronischen, hochautomatisierten Lösun­gen mit intelligenter Software.“ Durch die Übernahme der Firma Axit im Jahr 2015 biete man die „cloud-basierte Logistik-Plattform AX4 zur lückenlosen Verfolgung von Warensendungen gemeinsam mit den Softwarebausteinen zur Prozessoptimierung für Sortierzentren an.“ Die Vorteile: Alle Beteiligten teilen relevante Logistikdaten und Informationen über eine zentrale Plattform und verfügen damit über eine „transparente und durchgängige Lieferkettensteuerung in Echtzeit.“ Ineffizienzen und Fehlentscheidungen wer­den reduziert und die Transportzuverlässigkeit steigt. Entscheidend ist hier, die Cloudlösung durch umfassende Sicher­heitskonzepte (Hosting in Hochsicherheitszentren, Absicherung über Fire­walls, integriert verschlüsselte Datentransfers, Sicherheitsmaßnahmen bei Kunden) zu schützen. Gefragt ist eine sichere Collaboration-Plattform für Dienst­leister und Kunden, die die agile Logistik vorantreibt. Gerade dort, wo es um sensible Güter geht, sind entsprechende Lösungen gefordert. Beispiel HoyerGroup: Das Unternehmen, einer der weltweit führenden Bulk-Logistiker, verwendet bei der Tankcontainerlogistik für temperaturgefühlte Produkte eine cloud-basierte Telematiklösung des Software­unternehmens Savy Telematic Systems AG. Die Beschäftigten von Hoyer, aber auch Kunden der Hoyer Group haben über eine personalisierte Benutzeroberfläche permanenten Zugriff auf die Da­ten der Container, was ihnen ermöglicht, die Logistikprozesse gemeinsam zu steuern. Möglich sind bspw. eine kontinuierliche Temperaturüberwachung, die aktive Temperatursteuerung während des gesamten Transportweges. Störungen und Abweichungen von Soll­werten werden registriert und ein entsprechender Alarm wird ausgelöst. Die Lösung eignet sich insbesondere für Produkte, die bereits bei kleinsten Abweichungen von der Solltemperatur Scha­den nehmen können, wie etwa Produkte mit kleiner Hysterese wie Klebstoffe. Mit dem Einsatz der Collaboration-Lösung will Hoyer „die Produktivität und die Servicequalität für Geschäftskunden steigern und sich Wettbewerbsvorteile sichern.“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Workspace 5.0

Security-Blog

KI – Der Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digitale Ökosysteme Digital Finance digitalisierung DSGVO E-Commerce Energieeffizienz EU-DSGVO Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds Freie Inhalte Future Store green economy Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.