Thomas Hagemann und Dr. Johannes Plehn vernetzen mit ihrer Plattform die Carrier-Landschaft Europas zu einem virtuellen Netzwerk.

Neue Maßstäbe im Versandprozess

 

Mit Thomas Hagemann und Dr. Johannes Plehn sprach die TREND-REPORT-Redaktion über ihr innovatives Logistik-Geschäftsmodell im E-Commerce-Umfeld.

„Unsere Versand-Plattform vernetzt die Carrier-Landschaft Europas“, erklärt Thomas Hagemann. „So befähigen wir Online-Shops jeder Größe, Kunden in ganz Europa schnell, günstig und mit dem für ihre Paketstruktur besten Carrier optimal zu beliefern.“ Dabei werden die Sendungen mehrerer Händler gebündelt und direkt in die Netzwerke der europäischen Carrier eingespeist. Für den Großteil der Online-Shops können bereits Laufzeiten von zwei bis drei Tagen im Cross-Border-Versand generiert werden, auch Next-Day-Services sind möglich.
 

Thomas Hagemann und Dr. Johannes Plehn vernetzen mit ihrer Plattform die Carrier-Landschaft Europas zu einem virtuellen Netzwerk. (Bild v. l. n. r.)

 
Das Berliner Start-up bringt zusätzlich mit Logistik-Softwareprodukten volle Transparenz in den Paketfluss. Die Software Analytics hilft Probleme zu erkennen, bevor sie der Kunde bemerkt. „Bei einem Versandvolumen von mehreren Millionen Paketen pro Jahr fordert bereits eine Fehlerquote von drei Prozent einen hohen Aufwand im Kundenservice“, weiß Plehn. „Jetzt hat der Shop die Möglichkeit proaktiv auf seine Kunden zuzugehen, bevor diese sich verärgert melden.“

Zudem hilft ein standardisiertes Tracking & Tracing, die Kundenbindung zu erhöhen. „Es ist interessant“, kritisiert Johannes Plehn, „dass Online-Shops viel Geld in die Kundengewinnung investieren, um diesen nach dem Checkout gezielt auf die Fremdseite eines Logistikdienstleisters zu routen.“ Kundenbindungspotenziale, die die Branchenriesen im E-Commerce längst nutzen, gehen so verloren. Seven Senders‘ Tracking & Tracing funk­tioniert für nahezu alle Carrier und kann mühelos über ein Widget in den Online-Shop integriert werden. Auf diese Weise wird der Endkunde während des Versandprozesses in den Shop zurückgeleitet. Durch Produkt­empfeh­lun­gen auf der eigenen Webseite werden dann sowohl Umsätze als auch das Markenbewusstsein gesteigert.

Seven Senders selbst versteht sich als Enabler innovativer Lösungen. Im Bereich Smart City beispielsweise könnten Shops zukünftig in ganz Europa befähigt werden, mit der Kofferraumzustellung eine smarte Logistiklösung für die letzte Meile anzubinden. Auch Livetracking durchläuft im Pilot-Projekt zusammen mit Speditionspartnern bereits erste Tests. Hier werden Paletten mit GPS-Tags ausgestattet und die Echtzeit-Daten ins Tracking integriert. Der Kunde könnte so zu jeder Zeit exakt seine Ware verorten.
„Unser Ziel für die nächsten Jahre ist klar“, greift Hagemann voraus. „Wir wollen die führende unabhängige Versand-Plattform für Pakete in Europa und der führende Anbieter im Bereich Operations-Software sein, um Logistiker im E-Commerce-Umfeld glücklich zu machen.“

Weitere Informationen unter:
www.sevensenders.com/de

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.