Google + RSS Feed

„Wir wollen Innovationstreiber sein“

0

Februar 9, 2015 veröffentlicht von

Iris Meyer, Pressereferentin IBC Solar

Interview für TREND REPORT mit Iris Meyer, Pressereferentin der IBC SOLAR AG. Gerade auf dem sehr schwierigen Markt „Photovoltaik“ ist „Innovation“ ein, wenn nicht gar der entscheidende Wettbewerbsvorteil.

Wie haben Sie Ihr Innovations- und Trendmanagement in der Unternehmenskultur verankert?
Innovationstreiber zu sein, ist ein wesentlicher Teil der Unternehmensphilosophie und -geschichte von IBC SOLAR. Als Pionier der deutschen Photovoltaikbranche gehörte IBC SOLAR vor mehr als 30 Jahren zu den ersten Unternehmen in Deutschland, die die Stromgewinnung aus Sonnenlicht für den privaten und gewerblichen Gebrauch möglich machten. Seither ist die inzwischen weltweit tätige, immer noch vom Firmengründer Udo Möhrstedt geführte Unternehmensgruppe stets Treiber für technologische Innovationen im PV-Bereich gewesen. Exemplarisch dafür steht das Solarspeichersystem IBC SolStore, das erste Speicher-Komplettsystem für private Haushalte, das IBC SOLAR bereits 2011 auf dem deutschen Markt angeboten hat.
Wie kaum eine andere Energieform spricht Photovoltaik das Grundbedürfnis des Menschen nach Selbstständigkeit und Unabhängigkeit an, das durch Speicher gestärkt wird. Mit den ersten marktreifen Speicherlösungen hat die Solarbranche bereits vor vier Jahren ihre Innovationskraft bewiesen und einen Paradigmenwechsel angestoßen, weg von der reinen Einspeisevergütung hin zum Eigenverbrauch. Als verlässlicher Partner unserer Kunden treiben wir bei IBC SOLAR die Innovation und Weiterentwicklung unserer Produkte aktiv an. So werden wir 2015 ein Lithium-Speichersystem auf den Markt bringen, das erstmals günstiger als ein vergleichbares Speichersystem auf Blei-Basis ist.

Welche Tools setzten Sie ein um das Innovations- und Ideenmanagement Ihrer Mitarbeiter zu fördern?
Die Erfahrung unserer Mitarbeiter ist unser wichtigstes Kapital. Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen, ein Intranet-basiertes Vorschlagswesen sowie flache Hierarchien tragen dazu bei, die Erfahrungswerte und Ideen der Kollegen systematisch zu erfassen. Für IBC SOLAR steht Partnerschaft an erster Stelle. Das spiegelt sich auch in der Zusammenarbeit mit unserem Fachpartner-Netzwerk wieder. Im intensiven Austausch mit den Installateuren und Solarteuren teilen wir unsere Erfahrungen, bündeln Kompetenzen und erschließen gemeinsam neue Geschäftsfelder. Dadurch können sich alle Beteiligten weiterentwickeln und wachsen.

IBC Solar erhielt jüngst einen Folgeauftrag im indischen Rajasthan.

IBC Solar erhielt jüngst einen Folgeauftrag im indischen Rajasthan.

Sind Sie selbst Trendsetter oder springen Sie auf?
Insbesondere in den Bereichen Speicherlösungen und Montagesysteme sehen wir uns als Trendsetter. Die Entwicklung unserer Produkte wird hier jedoch klar von den Marktanforderungen bestimmt. Unser Netzwerk aus rund 600 PV-Installationsbetrieben liefert uns wertvolle Einsichten darüber, welche Anforderungen Fachhandwerker an PV-Komponenten stellen – sowohl in wirtschaftlicher wie auch technologischer Hinsicht.
Belohnt wurde unser Engagement auf der Branchenmesse Intersolar Europe 2014 mit dem begehrten Intersolar Award für unser Projekt „City-Solarpark Hölzengraben“, das wir in der Kategorie „Solarprojekte in Europa“ eingereicht hatten. Es überzeugte die Jury vor allem durch sein wegweisendes Eigenverbrauchskonzept sowie seinen technischen Innovationsgrad. Bei diesem Projekt stand der gewerbliche Eigenverbrauch von Solarstrom im Fokus. Durch eine optimierte Übereinstimmung der Solarstromerzeugung mit dem Verbrauchsprofil der abnehmenden Unternehmen gewährleistet die Anlage eine möglichst hohe Eigenverbrauchsquote und macht die Nutzung des umweltfreundlichen Stroms besonders effizient.
Neben der (Weiter-)Entwicklung von PV-Systemen und -Komponenten engagiert sich IBC SOLAR besonders bei der Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten von Speichern als Baustein für die Energiewende. Das Pilotprojekt „Großspeicher zur Netzstabilisierung“ gemeinsam mit den Stadtwerken Neustadt stellt bereits seit 2012 Netzdienstleistungen für das Nieder- und Mittelspannungsnetz bereit. Ein vom Freistaat Bayern gefördertes Nachfolgeprojekt im Projekt „Smart Grid Solar“ (ZAE, Universität Erlangen-Nürnberg) wird in diesen Tagen in das Niederspannungsnetz der Gemeinde Epplas (Landkreis Hof) eingebunden.

Welche Innovationen stammen aus Ihrem Hause und welche Patente haben Sie inne.
Exemplarisch ist der Bereich Montage- und Halterungssysteme zu nennen, in dem IBC SOLAR seit vielen Jahren Eigenentwicklungen vorantreibt und durch Patente bzw. Gebrauchsmuster schützen lässt. Dazu gehören beispielsweise besonders leicht montierbare Modulklemmen im System IBC TopFix 200, das Stützsystem IBC FrameFix gegen hohe Schneelasten, Bestandteile eines Montagesystems speziell für Trapezblechdächer und für das aerodynamisch optimierte Flachdachmontagesystem IBC AeroFix. Wie alle Eigenentwicklungen werden auch unsere hauseigenen Montagesysteme stetig weiterentwickelt, um etwa Kostensenkungspotentiale auszuschöpfen und die Montage von PV-Systemen für das Fachhandwerk noch einfacher zu machen.

www.ibc-solar.de

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Einen Kommentar schreiben »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Nächste Ausgabe

Cover Ausgabe 01 2018

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Security-Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Customer Experience Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digital Finance digitalisierung E-Commerce E-Learning Energieeffizienz Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds Freie Inhalte Future Store green economy Handbuch Digitalisierung Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.