Hochsichere Blockchain-Services aus der IBM Cloud

 IBM bietet für B2B-Netzwerke eine private Cloud-Umgebung, um Leistungsfähigkeit, Datenschutz und Interoperabilität von Blockchain-Ökosystemen zu testen / Integration der Blockchain-Technologie über IBM Bluemix in LinuxONE.

 

IBM bietet eine neue, hochsichere Blockchain-Umgebung in der Cloud, in der Kunden, die mit extrem sensiblen Daten umgehen müssen, ihre Blockchain-Netzwerke testen und betreiben können.
Einer der ersten Anwender ist Everledger, ein britisches Unternehmen, das Handel mit Diamanten und anderen Luxusgütern betreibt. Mit Hilfe von IBM Blockchain baut das Unternehmen gegenwärtig ein Netzwerk auf, um ihr weltweites Zertifizierungssystem, das Kunden gegen Diebstahl, Betrug und Korruption schützt, abzusichern.

Ein ideales Einsatzszenario:
Denn mit der Blockchain-Technologie kann jederzeit die Herkunft der Ware nachvollzogen werden.

Die Blockchain-Technologie nutzt die dezentrale Daten-Speicherung auf verschiedenen Rechnern eines Netzwerks. Das IBM Cloud-Angebot basiert auf IBM LinuxONE, einem hochsicheren Linux-Server auf IBM Mainframe-Basis.

 

2015_fellows_donna_dillenberger_300x400

Donna Dillenberger, IBM Fellow

 

„Blockchain verändert die Art und Weise, wie wir den Handel mit Luxusgütern, digitalen Ressourcen oder Finanztiteln über die Cloud abwickeln dramatisch“, sagt Donna Dillenberger, IBM Fellow, Enterprise Solutions.
„Mit IBM Blockchain bieten wir daher einen besseren und gleichzeitig wesentlich sichereren Zugang zu dieser neuen Technologie.“

 

 

 

 

Hier erfahren Sie mehr zu IBM Blockchain: www.ibm.com/blockchain sowie im IBM THINK Blog DACH

 

weitere Informationen:

Christine Paulus
Unternehmenskommunikation IBM
Unternehmensthemen, Cloud Computing, Startups
+49 89 4504 1396
+49 151 14270446
christine.paulus@de.ibm.com

Aufmacherbild / Lizenz / Quelle

6/11/07 Blue Cubes and Concert Info“ (CC BY 2.0) by  devmoore1 

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.