Google + RSS Feed

appliedAI

0

April 12, 2018 veröffentlicht von

appliedAI: UnternehmerTUM und führende Industrie-Unternehmen, Wissenschaftler und Politik stellen größte europäische Initiative zur angewandten KI vor

 

Pressemitteilung München, 11. April 2018.

UnternehmerTUM, Deutschlands führendes Zentrum für Innovation und Gründung, hat heute im Rahmen einer Pressekonferenz die Initiative appliedAI vorgestellt. Der Zusammenschluss von UnternehmerTUM mit 26 führenden Technologie- und Industriekonzernen wie Google, NVIDIA, Allianz, Linde, Porsche Consulting, SAP und Siemens sowie namhaften Partnern aus Politik und Wissenschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, die Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) in Deutschland voranzutreiben.

 

Jörg Migende (Chief Digital Officer, BayWa AG), Carl McQuillan (VP Technical Services EMEA, Pure Storage), Gemma Garriga (Global Head of Advanced Business Analytics, Allianz), Dr. Christoph Steiger (Member of the Board of Executive Directors & CDO, Hoffmann Group), Deepa Gautam-Nigge (SAP Innovation Network Manager), Norbert Lütke-Entrup (Head of Technology and Innovation Management, Siemens), Dr. Andreas Liebl (Managing Director at UnternehmerTUM Projekt GmbH / Head of appliedAI Initiative), Dirk Pfitzer (Senior Partner, Porsche Consulting Group), Aksoy Grüner (Regional Sales Director Central Europe, Pure Storage), Dirk Ramhorst (Chief Digital Officer / Chief Information Officer, Wacker), Franz Josef Pschierer (Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie), Philipp Karmires (Head of Digitalisation, Linde Group), Dr. Reinhard Ploss (Chief Executive Officer, Infineon Technologies AG), Wieland Holfelder (Vice President Engineering & Site Lead Google Engineering Center Munich), Jaap Zuiderveld (Vice President, NVIDIA EMEAI), Stefan Läufer (Divisional Managing Director, GC Gruppe), Dr. Torsten Jeworrek (Member of the Board of Management / CEO Reinsurance, Munich RE), Michael Tagscherer (Senior Manager Product Management Telecommunication, Giesecke+Devrient), Ewa Dürr (Cloud AI EMEA, Manager of the Munich Site, Google), Dr. Holger Wittges (Managing Director, ZD.B), Alexander Waldmann (Operative Director, appliedAI / Visionary Lead AI/MR, UnternehmerTUM [x])

The Who is Who  Bildquelle UnternehmerTUM

 

Dazu möchte sie ein breites Verständnis von KI, ihrer Bedeutung und ihrer Anwendungsmöglichkeiten vermitteln, Know-how bei Mitarbeitern von Unternehmen und Studierenden aufbauen, Interessierten den einfachen Zugang zur Technologie ermöglichen und die schnelle Umsetzung von Prototypen sowie den Erfahrungsaustausch fördern. Auch die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen von künstlicher Intelligenz sollen diskutiert werden.

 

Künstliche Intelligenz

„Künstliche Intelligenz ist der Schlüssel für unsere Zukunftsfähigkeit. Die Digitalisierung ist ein entscheidender Innovationstreiber für die Wirtschaft und maschinelles Lernen dabei ein ganz wesentlicher Aspekt. Deswegen unterstütze ich die Initiative appliedAI mit vollen Kräften. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass wir der internationalen Konkurrenz künftig einen Schritt voraus sind“, sagt Franz Josef Pschierer, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie.

 

Die Initiative zählt mit 26 Partnern, ausgewählten Start-ups sowie über 100 engagierten Studenten schon jetzt zu den größten Initiativen in Europa im Bereich angewandter künstlicher Intelligenz. Sie bietet Start-ups, Mittelständlern und Großunternehmen sowie Technologiepartnern eine offene, gemeinnützige und neutrale Plattform, auf der ihre Expertise gebündelt wird. Damit verbindet sie Partner, Unternehmen und Interessierte unter einem Dach, um an innovativen KI-Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten zu arbeiten und ihren Einsatz zu beschleunigen.

 

„Künstliche Intelligenz beeinflusst schon jetzt, wie wir uns zukünftig fortbewegen, uns ernähren und wie wir arbeiten. Allein die Entwicklungen in den letzten Jahren im Bereich des autonomen Fahrens oder in der Robotik zeigen, dass KI eine große Bedeutung für die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft hat“, sagt Dr. Andreas Liebl, Geschäftsführer der UnternehmerTUM Projekt GmbH und Leiter der Initiative appliedAI.

 

Dr. Andreas Liebl, Managing Director UnternehmerTUM Projekt GmbH and Head of appliedAI Initiative Bildquelle https://www.unternehmertum.de/team.html?lang=de

„Wir haben uns mit führenden Industrie- und Technologieunternehmen zusammengeschlossen, um mithilfe des Wissensaustauschs, der Qualifizierung und des Prototypings über die Technologie aufzuklären und deren Anwendung zu beschleunigen.“

 

KI-Labor

Im KI-Labor in Garching bei München stellt UnternehmerTUM allen Interessierten modernste Hardware, das Wissen von Experten vor Ort und Beratung bei der Entwicklung von KI-Technologien und der Erschließung ihrer Anwendungsgebiete zur Verfügung. NVIDIA, als eines der führenden Unternehmen im Bereich KI und autonomes Fahren, stellt hierfür seine Expertise und Hardware im Bereich der GPU-Prozessoren-Technik bereit.

 

„NVIDIA engagiert sich in der appliedAI-Initiative, da es ein in Deutschland einzigartiges Netzwerk aus Start-ups, Industrie und Wissenschaft bietet“ sagte Jaap Zuiderveld, Vice President, NVIDIA EMEAI. „Künstliche Intelligenz wird kein Industriezweig werden, sie wird Teil jeder Branche sein. UnternehmerTUM ist der richtige Partner, um das Versprechen der KI-Technologie in echte Ergebnisse zu transformieren.“

 

Weitere Informationen zur Initiative appliedAI erhalten Sie unter: http://www.appliedai.de/ai/

 

Pressekontakt

Sabine Hansky

Chief Communications Officer

UnternehmerTUM GmbH

Tel +49 89-18 94 69-1311 | Fax +49 89-18 94 69-1199

hansky@unternehmertum.de

 

FleishmanHillard Germany GmbH

Carina Wegener

Tel.: +49 211 54 087 735

carina.wegener@fleishmaneurope.com

 

 

Über UnternehmerTUM

UnternehmerTUM – Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München

UnternehmerTUM bietet Gründern einen Rundum-Service von der ersten Idee bis zum Börsengang. Ein Team aus erfahrenen Unternehmern, Wissenschaftlern, Managern und Investoren unterstützt Start-ups bei der Entwicklung ihrer Produkte und Dienstleistungen. Die 200 Mitarbeiter begleiten aktiv beim Aufbau des Unternehmens, beim Markteintritt und bei der Finanzierung – auch mit Venture Capital.

XPRENEURS unterstützt High-Tech Teams in einer frühen Phase dabei, ihr Geschäftsmodell zu entwickeln. Das Accelerator-Programm TechFounders coacht Technologie-Gründer innerhalb von 20 Wochen bis zu einer ersten Risikokapitalrunde und bahnt Kooperationen mit etablierten Unternehmen an. Für Industriepartner ist UnternehmerTUM eine einzigartige Plattform für die Zusammenarbeit mit Start-ups und den Ausbau ihrer internen Innovationskraft und -kultur.

In Europas größter öffentlich zugänglicher Hightech-Werkstatt MakerSpace können Unternehmen, Start-ups und Kreative auf 1.500 Quadratmetern mit modernsten Maschinen wie großen 3-D-Druckern Prototypen und Kleinserien fertigen. UnternehmerTUM ist der Digital Hub Mobility im Rahmen der Digital Hub Initiative des Bundes.

Die 2002 von der Unternehmerin Susanne Klatten gegründete UnternehmerTUM ist mit jährlich mehr als 50 wachstumsstarken Technologie-Gründungen und ihrem einmaligen Angebot das führende Gründerzentrum in Deutschland.

UnternehmerTUM

 

Personen auf dem Beitragsbild:
Jörg Migende (Chief Digital Officer, BayWa AG), Carl McQuillan (VP Technical Services EMEA, Pure Storage), Gemma Garriga (Global Head of Advanced Business Analytics, Allianz), Dr. Christoph Steiger (Member of the Board of Executive Directors & CDO, Hoffmann Group), Deepa Gautam-Nigge (SAP Innovation Network Manager), Norbert Lütke-Entrup (Head of Technology and Innovation Management, Siemens), Dr. Andreas Liebl (Managing Director at UnternehmerTUM Projekt GmbH / Head of appliedAI Initiative), Dirk Pfitzer (Senior Partner, Porsche Consulting Group), Aksoy Grüner (Regional Sales Director Central Europe, Pure Storage), Dirk Ramhorst (Chief Digital Officer / Chief Information Officer, Wacker), Franz Josef Pschierer (Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie), Philipp Karmires (Head of Digitalisation, Linde Group), Dr. Reinhard Ploss (Chief Executive Officer, Infineon Technologies AG), Wieland Holfelder (Vice President Engineering & Site Lead Google Engineering Center Munich), Jaap Zuiderveld (Vice President, NVIDIA EMEAI), Stefan Läufer (Divisional Managing Director, GC Gruppe), Dr. Torsten Jeworrek (Member of the Board of Management / CEO Reinsurance, Munich RE), Michael Tagscherer (Senior Manager Product Management Telecommunication, Giesecke+Devrient), Ewa Dürr (Cloud AI EMEA, Manager of the Munich Site, Google), Dr. Holger Wittges (Managing Director, ZD.B), Alexander Waldmann (Operative Director, appliedAI / Visionary Lead AI/MR, UnternehmerTUM [x])

 

Aufmacherbild / Quelle / Lizenz
Pixabay / CC0 Creative Commons

 

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Einen Kommentar schreiben »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Workspace 5.0

Security-Blog

KI – Der Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digitale Ökosysteme Digital Finance digitalisierung DSGVO E-Commerce Energieeffizienz Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds forschung Freie Inhalte Future Store green economy Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.