Unternehmer brauchen Digitalisierungsstrategien!

Die TREND-REPORT-Redaktion im Gespräch mit Frau Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen (IBE)

Frau Prof. Dr. Rump, wie wirkt sich Industrie 4.0 auf zukünftige Beschäftigungsverhältnisse aus?

Es gibt so eine geflügelte Kennzahl, nämlich zwei Drittel aller Tätigkeiten werden durch die Digitalisierung beeinflusst. Insbesondere sind die betroffen, die eine manuelle oder kognitive Routinetätigkeit verrichten. Das kann durchaus auch ein hochkomplexer Prozess sein, aber immer, wenn eine gewisse Wiederholung erfolgt, können sie diesen Prozess extrem gut strukturieren und können einen Algorithmus darauflegen.

Ich erläutere das auch immer mit dem vergleichbaren Schachcomputer, der mittlerweile jeden Großmeister schlägt. Mit der richtigen Programmierung ist der Computer immer dem Menschen voraus. Das können Sie jetzt auf Sachbearbeiter-Positionen in der Versicherungsbranche, z.B. Schadensabwicklung übertragen, das können sie auf Facharbeiter und Produktion in der Industrie 4.0 übertragen.
An dieser Stelle werden wir negative Beschäftigungsverhältnisse haben! Das bedeutet, dass Sie sich heute mit dieser Thematik beschäftigen müssen, damit Sie jetzt diese Personengruppen mitnehmen auf die Reise und ihnen die Möglichkeit geben, durch
Qualifizierung entsprechend andere Tätigkeiten machen zu können.
Es zeigt sich sehr deutlich, wenn Sie diesen Transformationsprozess sehr schön gestalten und so früh wie möglich damit anfangen, dass Sie die Menschen,
und zwar richtig viele Menschen, auf diese Reise mitnehmen können.

Gibt es Ihrerseits Handlungsempfehlungen auf den Punkt gebracht?

Wenn ich jetzt vor Unternehmen stünde, würde ich sagen:
„Unternehmer, machen Sie sich klar, was für ein Digitalisierungsszenario, was für eine Digitalisierungsstrategie Sie eigentlich für Ihr Unternehmen haben.“
Die meisten Unternehmen denken sich: Da kommt eine neue digitale Technologie und die führe ich dann ein und das war es.

 

 

 

Aufmacherbild:

Bild unterliegt gesonderten Urheberrechten.
Prof. Dr. Jutta Rump
Dieser Beitrag wird in Kürze mit dem vollständigen Interview, das wir mit Frau Prof. Dr. Rump geführt haben aktualisiert!

 

Ihre Redaktion

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.