Google + RSS Feed

Nominierung: BusinessGreen Leaders Awards 2015

0

Juni 3, 2015 veröffentlicht von

Roland Jonkhoff, Managing Director von Desso

Desso, ein weltweit führender Hersteller von Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbelägen (Teil der Tarkett-Unternehmensgruppe), ist zum zweiten Mal in Folge für die BusinessGreen Leaders Awards 2015 nominiert. Diese werden von BusinessGreen.com, der führenden britischen Informationsquelle für die Green Economy organisiert.

Die BusinessGreen Leaders Awards, die zum fünften Mal verliehen werden, zeichnen führende Unternehmen, Führungskräfte, Unternehmer, Investoren und Aktivisten aus der ökologischen Wirtschaft weltweit aus und würdigen deren Förderung neuer innovativer und nachhaltiger Geschäftsmodelle und Technologien.

Desso, in der Kategorie Abfall und Recycling nominiert, hat seine innovative Entwicklung eines neuen Cradle-to-Cradle®-Materialstroms präsentiert, der das fortlaufende Engagement des Unternehmens für die Kreislaufwirtschaft untermauert.

Durch die enge Zusammenarbeit mit niederländischen Wasserversorgungsunternehmen entwickelte Desso eine nachhaltigere Alternative zum Kauf von Kalziumkarbonat (Kreide), einem Material, das als Stabilisator in Dessos Teppichfliesen zum Einsatz kommt. Bei den Verfahren zur Enthärtung von Wasser (so dass es sich zum Trinken und für den Einsatz in Haushaltsgeräten eignet) fällt ein Reststoff aus Kalziumkarbonat an. Die Herausforderung bestand darin, einen Weg zu finden, dieses Material so aufzubereiten, dass es in den Herstellungsprozessen von Desso verwendet werden kann. In Zusammenarbeit mit Restoffenunie, einem Shared Service Center der niederländischen Wasserversorgungsunternehmen, hat Desso eine innovative Möglichkeit gefunden, in einem Upcycling-Prozess aufbereitetes Kalziumkarbonat in  seinen Teppichfliesen zu verarbeiten. Der Eintrag für die BusinessGreen Leaders Awards zeigt, wie Desso seine Produktionsverfahren umgestellt hat und den Restmaterialstrom Kalziumkarbonat von niederländischen Trinkwasserunternehmen nutzt anstatt dieses von Bergbauunternehmen in Frankreich zu erwerben.

Roland Jonkhoff, Managing Director von Desso, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement für die Entwicklung unschädlicher Cradle-to-Cradle®-Materialströme auf diese Weise gewürdigt wird. Es beweist die Stärke von branchenübergreifenden Kooperationen und Innovationen  als Wegbereiter für bessere und nachhaltigere Lieferketten und Produkte.“

Desso ist das erste Teppichunternehmen weltweit, das im Upcycle-Verfahren aufbereitetes Kalziumkarbonat verwendet und voraussichtlich bis zu 20.000 Tonnen Kalk pro Jahr aus dieser Quelle beziehen wird.  Bereits im ersten Jahr wird Desso 10.000-12.000 Tonnen auf diesem Wege erhalten – mehr als die Hälfte seines Gesamtbedarfs.

Die Finalisten für die BusinessGreen Leaders Awards werden am 1. Juli in London bekanntgegeben.

Weitere Informationen unter:
http://events.businessgreen.com/leadersawards/static/home
www.desso.com

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Einen Kommentar schreiben »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Nächste Ausgabe

Cover Ausgabe 01 2018

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Security-Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Customer Experience Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digital Finance digitalisierung E-Commerce E-Learning Energieeffizienz Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds Freie Inhalte Future Store green economy Handbuch Digitalisierung Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.