Google + RSS Feed

Status Quo e-Privacy

0

März 25, 2018 veröffentlicht von

Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung

Was ist die e-Privacy-Richtlinie?

Die e-Privacy-Richtlinie ist eine von der EU bereits im Jahr 2002 erlassene Richtlinien.
In dieser Richtlinie werden Vorgaben im Bereich des Datenschutzes für die elektronische Kommunikation geregelt. Ergänzt wurde sie 2009 durch die Cookie-Richtlinie, die z. B. eine Einwilligung und Aufklärung der Nutzer über das Setzen von Cookies auf Webseiten verlangt.

 

Cookies

Intention der Europäische Union ist es, mit der Cookie-Richtlinie die personenbezogenen Daten der Internetnutzer stärker zu schützen und unterscheidet hierbei zwischen technisch notwendigen und nicht notwendigen Cookies:

Technisch notwendige Cookies:
Zur notwendigen Datenspeicherung gehören Cookies, die für die Funktionen einer Website zwingend erforderlich sind. Das meint etwa das Speichern von Log-in-Daten, des Warenkorbs oder der Sprachauswahl durch sogenannte Session-Cookies.

Technisch nicht notwendige Cookies:
Nicht notwendige Cookies sind dagegen Textdateien, die nicht allein der Funktionsfähigkeit der Website dienen, sondern auch andere Daten erheben. Dazu zählen folgende: Tracking-Cookies, Targeting-Cookies, Analyse-Cookies, Cookies von Social-Media-Websites

Die Richtlinie verlangt also bei nicht notwendigen Cookies eine Opt-in-Lösung.

 

Exkursion Opt-in und Opt-out:
Opt-in: Cookies werden nicht von Beginn an gesetzt, sondern erst, wenn der Nutzer der Datenspeicherung zustimmt.
Opt-out: Cookies werden von Beginn an gesetzt – die User können der Datenspeicherung erst nachträglich widersprechen.

 

Gealterte Richtlinien

Seit 2002 hat sich unser elektronisches Kommunikatonsverhalten erheblich geändert. Das und die DSGVO fordern daher Neuregelungen, um die neuen Datenschutzregelungen und die bislang geltenden Regelungen zur elektronischen Kommunikation in Einklang zu bringen.

Diese bisherige Richtlinie soll in eine neue Verordnung überführt werden, an der die EU seit 2016 arbeitet. Diese wird spezifizierte Vorschriften zur elektronischen Kommunikation enthalten.

Der aktuellste Stand dieser Verordnung findet sich unter folgenden Link:
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-17-16_en.htm

 

 

 

Aufmacherbild / Quelle / Lizenz
Pixabay / CC0 Creative Commons

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Einen Kommentar schreiben »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Workspace 5.0

Security-Blog

KI – Der Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digitale Ökosysteme Digital Finance digitalisierung DSGVO E-Commerce Energieeffizienz Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds forschung Freie Inhalte Future Store green economy Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.