Trend: persönliches Finanzmanagement

Technologien für eine neue Generation von Financial Services. Gerade das Personal Finance Management (PFM), wird zur Schlüsselanwendung für Neugeschäft und Kundenbindung.

Das Internet bietet zunehmend die Basis um alle persönlichen Finanztransaktionsprozesse abzuwickeln. Kunden benötigen heute Tools um im Internet Überblick über die vielfältigen digitalen Transaktionen zu erhalten. Zentrale Anlaufstelle dafür ist immer noch das Online-Banking. PFM-Systeme gehen dabei weit über klassisches Online-Banking hinaus: so unterstützen grafische Auswertungen und Kategorisierungen den Kunden bei der Übersicht seiner Finanzen. PFM-Systeme haben sich in den USA bereits etabliert und werden auch von Nichtbanken angeboten.

Aktuelle Studien zeigen die zunehmende Akzeptanz auch für deutsche Kunden. Banken und Finanzinstitute müssen reagieren um ihren zentralen Status als Anlaufstelle für Finanztransaktionen im Internet zu behalten. Die TREND REPORT-Redaktion gibt deshalb dem aktuellen und wichtigen Thema PFM Raum und stellt Lösungen für Finanzinstitute und Kunden vor.

Themen und Inhalte:

Mobile Payment
Digitale, mobile Zahlungsarten im Überblick

Video-Beratung
Gute Kundenberatung muss vielfältig erlebbar werden – durch das Netz und persönlich.

Kundenbindung und Neugeschäft
Das persönliche Finanzmanagement gilt als Schlüsseltechnologie und ermöglicht Upselling.

P2P-Transaktionen und Kredite
Alleinstellungsmerkmale generieren

Innovative Ident-Verfahren
Wozu noch in der Filiale akkreditieren?

Banking 3.0
„Der digitale Schalter“ – online, offline und mobil mit einer durchgängigen Strategie.

Lösungen für Banken und Finanzinstitute
Fintech-Startups befeuern den Wettbewerb. Sie fordern die Banken mit neuen und kreativen Lösungen heraus. Übernahme oder selbst entwickeln?

Bildquelle / Lizenz:

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] diese Frage zu beantworten, muss der Begriff FinTech erklärt werden. FinTech ist ein Kofferwort, das sich aus den Wörtern „financial services“ und […]

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.