Die Temperatur des Hoyer-Containers wird durch die Telematik-Systemlösung von Savvy überwacht, gesteuert und aufgezeichnet.

Telematiklösemittel für den Klebstofftransport

Während die Bestandteile des Wortes „Bundespräsidenten-stichwahlwiederholungsverschiebung“ mit einem Trennungsstrich zusammengeleimt sind, bietet die Demokratie Österreichs ein eher poröses Bild. Grund für die Verschiebung der Wahl, die am 2. Oktober hätte stattfinden sollen, ist ein untauglicher Klebestreifen der Wahlkartenkuverts. Das österreichische Bundeskriminalamt mutmaßte, dass der Klebstoff möglicherweise beim Transport durch Hitze Schaden genommen hat.

Ein Monitoring der Containertemperatur bei Produkten mit kleiner Hysterese, wie eben Klebstoff, die schon bei einer Abweichung von ein Grad Celsius Schaden nehmen, hätte den Transport sichern können. Die leistungsfähige Tracking & Tracing-Lösung von Savvy hätte den Konjunktiv hinfällig machen können, indem sie unter anderem genau das bietet. Hierbei erfassen die Savvy-Telematik-Einheiten unterschiedliche Sensorwerte und Trackingdaten wie Umlauf- und Standzeiten, Füllstände, Temperaturen, Lageveränderungen und Schocks. Falls das Aggregat eine Störung feststellt oder die Solltemperatur nicht vorliegt, wird ein Alarm ausgelöst. Angebunden werden die Telematik-Einheiten an das cloudbasierte Savvy Synergy Portal, wodurch neben der kontinuierlichen Temperaturüberwachung die aktive Temperatursteuerung über eine individualisierte Oberfläche ermöglicht wird. Nicht nur das Logistikunternehmen selbst, sondern auch die jeweiligen Endkunden haben dabei permanent Zugriff auf die Daten, und die Logistikprozesse können gemeinsam optimal gesteuert werden.

„Savvy ist nicht nur einer der Technologieführer in der Telematik-Branche, sondern verfügt auch über eine ausgewiesene Expertise bei der Steuerung elektronischer Begleitheizungen. Zu diesem Engineering-Know-how kommt ein einzigartiges Verständnis für zukunftsweisende, digitale Geschäftsprozesse in der Logistik“, erläutert Hans Demarest, Director Engineering der Hoyer Business Unit Netlog. Nach erfolgreicher Pilotphase verlässt sich das Hamburger Logistikunternehmen nun auf die intelligente Telematik-Systemlösung. Neben dem hohen Nutzwert des Portals nennt Demarest einen weiteren entscheidenden Faktor: „Als Teil der Indus Holding AG bietet Savvy zudem die Stabilität und Verlässlichkeit, die es für eine langfristig erfolgreiche Zusammenarbeit braucht.“ Dabei bieten die Telematik-Einheiten eine Lebensdauer weit über dem Branchenstandard von bis zu 15 Jahren und überleben damit sogar noch die Amtszeit des nächsten Bundespräsidenten Österreichs.

Weitere Informationen unter:
www.savvy-telematics.com

Bildquelle / Lizenz: Savvy Telematics

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.