Start-ups nehmen mit HYPERMOTION Fahrt auf

Die Hypermotion verleiht der Mobility-Szene richtungsweisende Impulse. Für Start-ups bietet sie besondere Angebote. Angesagt sind innovative Technologien, digitale Geschäftsmodelle und viel Branchen-Know-how.

 

Bewegung im Transportwesen

Autonome Fahrzeuge im Straßenverkehr, futuristisch anmutende Lieferroboter in Fußgängerzonen und selbstlernende Algorithmen in Unternehmens-Software: Die Mobilitätsbranche gibt Gas, was das Implementieren zukunftsweisender Innovationen betrifft. Angetrieben von der Digitalisierung und Dekarbonisierung erobern immer mehr integrierte und multimodale Lösungen den Markt. Die Grenzen zwischen Verkehr, Transport, Logistik und Infrastruktur verschwinden. Milliarden Daten vernetzen sich.

Um diese und kommende technologische Megatrends frühzeitig begleiten, bedienen sowie mitformen zu können, hat die Messe Frankfurt eine neue Veranstaltung ins Leben gerufen: die Hypermotion.

Inspiration für Mobilität 4.0

Die Hypermotion richtet ihren Fokus auf intelligente Systeme und Lösungen für Mobilität, Verkehr, Logistik und digitale Infrastruktur. Vom 20. bis 22. November 2017 treffen sich auf dem Frankfurter Messegelände große Konzerne, mittelständische Unternehmen, Start-ups, Vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Politik sowie Fachbesucher, um Lösungen für die Mobilität 4.0 zu diskutieren und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Die Ausstellung wird um eine Konferenzserie ergänzt, die zum Wissensaustausch und Networking einlädt.

Mit der Hypermotion wollen die Veranstalter nicht nur einen neuen Treffpunkt für die Mobility-Szene etablieren, sondern vor allem auch Start-ups zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Denn damit die digitale Transformation im Transportwesen gelingt, sind traditionelle und junge Unternehmen aufeinander angewiesen. Auf der Messe können sich Old und New Economy austauschen, potenzielle Partnerschaften eruieren und neue Geschäftsmodelle entwickeln.

Hackathon, Start-up Pitches und Start-up Areal für junge Unternehmen

Unter dem Motto „Next Generation Mobility“ bringt die Hypermotion die neue Generation von Soft-, Hardware- und UX-Spezialisten zusammen, die mit ihren innovativen Konzepten den Markt erobern wollen. Developer, Ingenieure und Designer können beim Hackathon mit spannender Technik experimentieren und ihre Skills unter Beweis stellen. Die Hauptsponsoren Lufthansa Cargo und Schmitz Cargobull stellen dafür Daten und spannende Technologien für IoT-, VR- und AR-Ideen bereit.

Mehr Informationen zum Hackathon ….

Außerdem bieten Start-up Pitches Entrepreneuren und Visionären die passende Bühne, um ihre innovativen Projekte und Ideen vor einer renommierten Jury aus Kapitalgebern zu präsentieren. Am 21. und 22. November wird es insgesamt vier Pitch-Sessions geben – zwei pro Messetag mit jeweils fünf Start-ups, die in fünfminütigen Pitches gegeneinander antreten. Danach stellen sie sich den Fragen der Jury und des Publikums. Am Ende jeden Tages ermittelt die Jury einen Tagessieger.

Mehr zum Pitch … 

 

Im Start-up Areal in der Ausstellung findet man deutsche und auch internationale Start-ups, die innovative neue Lösungen zeigen wie intelligente Roboter für Intralogistik, Smart Tags (IoT), Fahrgastinformationssysteme, ein Enterprise-Content-Management-System, Embedded Wireless Systems und Lösungen für Infrastrukturmanagement. Mehr Informationen zu den ausstellenden Unternehmen finden Sie in der

Ausstellersuche

 

Die neue Veranstaltung für intelligente Transportsysteme
vom 20. bis 22. November.

 

Mehr Informationen unter:
www.hypermotion-frankfurt.com

 

 

 

Aufmacherbild / Quelle / Lizenz

Pixabay / CC0 Creative Commons

 

Beitragsbild
Copyright Messe Frankfurt / Hypermotion

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.