Kārlis Dambrāns Euro; https://flic.kr/p/j1gEmS; https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

P2P-Kredite – Unabhängig, flexibel, zukunftsträchtig

Aufgrund historisch niedriger Zinsen sollten Privatpersonen, die einen Kredit aufnehmen möchten, derzeit in Sektlaune sein. Entgegen dieser Erwartung ist jedoch genau das Gegenteil der Fall, denn trotz aller Stimulation der Europäischen Zentralbank lahmt die Kreditvergabe an Privatpersonen, was unter anderem auf geldpolitische Regularien und deutlich lukrativere Anlagealternativen seitens der Banken zurückzuführen ist. Es ist also kaum verwunderlich, dass sich sogenannte Peer-to-Peer-Kredite zwischen Privatpersonen einer immer größeren Beliebtheit erfreuen und den etablierten Bankhäusern zunehmend den Rang streitig machen.

Online-Plattformen lösen konventionelle Banken ab

Eine treibende Kraft hinter dem steilen Aufstieg der Peer-to-Peer-Kredite war die weltweite Verbreitung des Internets, die bereits im Jahr 2005 dazu führte, dass sich in Großbritannien unter dem Namen Zopa ein erster Online-Marktplatz für Privatkredite etablieren konnte. In den vergangenen zehn Jahren weitete sich das Anbieterspektrum auch auf der internationalen Bühne aus, sodass auch Personen mit Wohnsitz in Deutschland durch Online-Marktplätze wie Smava, Auxmoney oder Lendico in den Genuss eines vergleichsweise günstigen Privatkredits kommen können.

Das Prinzip der Online-Marktplätze ist dabei denkbar einfach, da der Abwicklungsprozess einer interaktiven Auktion nicht unähnlich ist. In der Praxis meldet sich ein potenzieller Kleinkreditnehmer auf einer entsprechenden Plattform an und stellt dort sein Vorhaben vor, für das er ein Darlehen aufnehmen möchte. Andere Nutzer haben wiederum die Möglichkeit sich mit einer selbst zu bestimmenden Summe an diesem Kleinkredit zu beteiligen. Ist die gewünschte Kreditsumme durch die Beteiligung anderer Nutzer erreicht, wird der Kreditbetrag an den Kreditnehmer ausgezahlt. Gebühren für die Vermittlung werden ebenfalls erst bei einem erfolgreichen Abschluss fällig, wobei zu erwähnen ist, dass im Zuge der Online-Kreditvergabe auch das 14-tägige Widerrufsrecht des Online-Handels gültig ist.

Welche Vorteile bieten Peer-to-Peer-Kredite?

Der große Vorteil, den derartige Peer-to-Peer-Angebote für Kreditnehmer beinhalten, liegt darin, dass auch vergleichsweise geringe Summen per Darlehen vergeben werden, die für konventionelle Kreditinstitute unrentabel sind. So wurde auch die von Smava angebotene Null-Prozent-Finanzierung von Stiftung Warentest getestet und für gut befunden. Darüber hinaus bestimmen Kreditnehmer selbst, welchen Aufschlag in Form von Zinsen sie für ein bestimmtes Darlehen zu zahlen bereit sind, womit sich Kredite oftmals zu günstigen Konditionen bekommen lassen. Auf Seiten der Kreditgeber resultiert dies jedoch nicht unbedingt in einem Nachteil, da die durchschnittlich mögliche Rendite deutlich oberhalb jeglicher Sparzinsen liegt. Allerdings muss an dieser Stelle berücksichtigt werden, dass das Ausfallrisiko, das im Regelfall die Banken tragen, im Rahmen von Peer-to-Peer-Krediten auf den privaten Kreditgeber übergeht. Die großen Online-Marktplätze begegnen diesem Risiko unter anderem mit Hilfe von Bonitätsprüfungen, womit sich das Ausfallrisiko deutlich reduzieren lässt. Darüber hinaus ermöglichen es die Anbieter, dass potenzielle Kreditgeber ihr zur Verfügung stehendes Kapital auf der Kreditplattform diversifizieren können, indem sie nicht eine größere Summe auf einmal investieren, sondern mit kleineren Summen jeweils mehrere Darlehen unterstützen.

Eine zukunftsweisende und unabhängige Finanzierungsform

Das Prinzip des Privatkredits bietet unterm Strich sowohl für Kreditnehmer als auch für Kreditgeber nicht von der Hand zu weisende Vorteile, da derartige P2P-Kredite für den Schuldner einerseits vergleichsweise günstig sind und für den Gläubiger andererseits eine überdurchschnittliche Rendite bieten. Angesichts dieser Vorteile ist es nicht verwunderlich, dass das Marktvolumen der Peer-to-Peer-Kredite im Jahr 2015 alleine in Großbritannien um über 80 Prozent auf 900 Millionen Pfund gestiegen ist, sodass sich diese Form der Finanzierung mehr und mehr als echte Alternative erweist. Potenziell interessierte Privatpersonen können daher mit Hilfe großer Online-Portale wie Smava, aber auch kleinerer, internationaler Plattformen wie Lending Circles attraktive Geschäfte abschließen.

Bildquelle / Lizenz: flickr.com: Kārlis Dambrāns; veröffentlicht unter: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.