Nationaler IT-Gipfel 2015

Termin:  18./19. November 2015 in Berlin. Der Nationale IT-Gipfel ist die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Leitlinien für die Gestaltung dieses Wandels gibt die Digitale Agenda vor, die das Bundeskabinett im August 2014 beschlossen hat.

Die Digitale Agenda soll gemeinsam mit den Herstellern und Anwendern von IT, der Wissenschaft und den Sozialpartnern sowie gesellschaftlichen Gruppen umgesetzt und weiterentwickelt werden. Diesem Anliegen entsprechend wurde der Gipfel und seine unterjährige Arbeitsstruktur auf die Handlungsfelder der Digitalen Agenda ausgerichtet.

Auf dem IT-Gipfel 2014, der unter dem Motto „Arbeiten und Leben im digitalen Wandel – gemeinsam.innovativ.selbstbestimmt“ stand, wurden in drei hochrangigen Foren zentrale Themen der Digitalen Agenda der Bundesregierung diskutiert. Bundesminister Gabriel stellte das Maßnahmenpaket „Innovative Digitalisierung der Deutschen Wirtschaft 2014/2015“ (PDF: 118 KB) des BMWi vor. In der „Hamburger Erklärung“ (PDF: 72 KB) verständigten sich die Gipfelteilnehmer auf die entschlossene und verantwortungsvolle Fortsetzung der Kooperation zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in den kommenden Jahren.

Inzwischen haben die jeweils zuständigen Ressorts unter Gesamtfederführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die neue Arbeitsstruktur für den unterjährigen Gipfelprozess errichtet.

Der IT-Gipfelprozess ist in acht Plattformen und zwei Foren organisiert, die zentrale Themen aus der Digitalen Agenda aufgreifen und konkrete Projekte erarbeiten werden. Die Ergebnisse sollen auf dem IT-Gipfel 2015 – am 18./19. November 2015 in Berlin (Arena Treptow) – präsentiert werden. (Übersicht zur Organisation des neu ausgerichteten IT-Gipfels, PDF: 47 KB).

Plattformen und Foren unter BMWi-Federführung

Unter BMWi-Federführung sind die Plattform „Innovative Digitalisierung der Wirtschaft“, die „Plattform Industrie 4.0“ und das Forum „Europäische und Internationale Dimension der Digitalisierung“ entstanden.

Plattform „Innovative Digitalisierung der Wirtschaft“

Die Plattform „Innovative Digitalisierung der Wirtschaft“ wird unter gemeinsamem Vorsitz von Bundesminister Gabriel und BITKOM-Präsident Prof. Kempf prioritäre Handlungsbedarfe im Bereich der digitalen Wirtschaft identifizieren und Lösungen durch gemeinsame Aktionen beschleunigen.

Plattform „Industrie 4.0“

In der Plattform „Industrie 4.0“ sollen wichtige Themen der Digitalisierung der Industrie, wie Referenzarchitektur, Standardisierung und Normung; Forschung und Innovation, Sicherheit vernetzter Systeme, Rechtliche Rahmenbedingungen; Arbeit, Aus-/Weiterbildung, in zunächst fünf Arbeitsgruppen erörtert und zielführende Maß-nahmen beschlossen werden. In den Arbeitsgruppen werden Unternehmen, Gewerkschaften und betroffene Bundesressorts vertreten sein. Ziel der Plattform ist es, Deutschland als Leitanbieter für cyber-physische Produktionssysteme zu etablieren und Industrie 4.0 zu einer Erfolgsstory für Deutschland zu machen.

Forum „Europäische und internationale Dimension der Digitalisierung“

Das Forum „Europäische und internationale Dimension der Digitalisierung“ soll – im Unterschied zu den Gipfel-Plattformen mit klar abgegrenzten Themen- und Mitglieder-Kreisen – Raum geben für die politische Diskussion von Grundsatz- und Querschnittsthemen der Digitalen Agenda oder aktueller Trends aus europäischer/ internationaler Perspektive. Wo möglich sollen auch Impulse zu Themen erarbeitet werden, die aktuell auf EU- oder internationaler Ebene diskutiert werden.

 

Textlizenz:

Quelle: 2015 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/

Bildlizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Paxson Woelber

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.