Google + RSS Feed

Ausblick 2016: Shoppen in Virtual Reality

0

Januar 6, 2016 veröffentlicht von

Image Courtesy: Sergey Galyonkin (www.flickr.com/photos/sergesegal/10187117474/in/photostream/), Licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Generic | Flickr

Wie können neue Technologien echte Innovationen für den stationären Einzelhandel liefern? Die Bonial.com Group (www.bonial.com) mit ihrer Marke kaufDA stellte heute die Vorversion ihrer ersten Virtual Reality -App „kaufDA VR“ für Angebote des Einzelhandels vor.

Mit 8 Millionen Nutzern pro Monat zeigt Bonial Deutschland wie wichtig es modernen Konsumenten ist, sich mit dem Smartphone über Angebote des stationären Einzelhandels zu informieren und sich inspirieren zu lassen, bevor sie ihre Lieblingsgeschäfte vor Ort besuchen. kaufDA VR for Oculus Rift übersetzt dieses Erfolgsmodell in beeindruckende virtuelle Erlebniswelten und gibt so einen Ausblick, wie Shopping von Morgen in Virtual Reality aussehen könnte.

Internationale Entwickler, 3D-Artists und Handelsexperten der Bonial.com Group arbeiteten mehrere Monate daran, die Relevanz der Hightech-Brille für den lokalen Handel zu erforschen und ein erstes praxistaugliches Konzept zu erstellen.

Christian Gaiser, CEO der Bonial.com Group erklärt: „Mit der kaufDA VR für Oculus Rift zeigt sich die Bonial.com Gruppe erneut als Innovationstreiber der digitalen Handelswerbung. Schon über unsere innovative Einzelhandelslösung für die Apple Watch berichtete sogar die New York Times. Bonial investiert immer stärker in Forschungsprojekte zur optimalen Unterstützung des Handels in seiner Transformation.“

kaufDA VR for Oculus Rift – 3D-Showroom für lokale Handelsangebote

Die Kombination von digitaler Handelswerbung in der kaufDA VR App und dem Virtual Reality -Headset Oculus Rift bietet modernen Verbrauchern das bislang fortschrittlichste und intuitivste Angebotserlebnis und vermittelt die Produkt-Welt des Einzelhandels erstmals im virtuellen Raum mit bislang nicht gekannten Möglichkeiten:

  • Virtuelle 360°-Räume mit umfassendem 3D-Erlebnis: Die
    Panorama-Technologie ermöglicht das Eintauchen in die
    Produktwelt eines virtuellen Ladengeschäfts, ohne dass dafür die
    eigene Haustür geöffnet werden muss.
  • Nutzer können durch den virtuellen Shop flanieren, Preise
    prüfen, Angebote betrachten und dabei beliebig drehen – und
    erhalten auf Wunsch zusätzliche Produktinformationen.
  • Favorisierte Produkte werden vom Headset zum persönlichen
    Einkaufszettel auf das Smartphone übertragen.

 

Bildquelle / Lizenz: Image Courtesy: Sergey Galyonkin (www.flickr.com/photos/sergesegal/10187117474/in/photostream/), Licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Generic | Flickr

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Beachten Sie bitte, dass bei der Eingabe von Kommentaren benutzerbezogene Daten verarbeitet werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Einen Kommentar schreiben »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Workspace 5.0

Security-Blog

KI – Der Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digitale Ökosysteme Digital Finance digitalisierung DSGVO E-Commerce Energieeffizienz EU-DSGVO Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds Freie Inhalte Future Store green economy Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.