Google + RSS Feed

Smart Home – Multiroom

0

August 5, 2015 veröffentlicht von

Bang & Olufsen Multiroom

Smart Home ist in aller Munde. Doch während die Vernetzung der Haustechnologie teuer und noch wenig verbreitet ist, macht gerade der Bereich Multimedia derzeit große Fortschritte. Die TREND REPORT-Redaktion wird auch in ihrer kommenden Ausgabe dem Thema Raum einräumen in ihrer Titelreportage „Die vernetzte Gesellschaft„.

Wie Multiroom in der Praxis funktioniert, wollen wir anhand eines aktuellen Beispiels von Bang & Olufsen beleuchten:

BeoLink Multiroom zu bedienen, ist so einfach wie das Licht ein- und auszuschalten. Während die Musik wiedergegeben wird, kann ein weiteres Bang & Olufsen Gerät ganz einfach durch Berührung dem Multiroom-System zugeschaltet werden – im ganzen Haus. Weder Smartphone noch Fernbedienung sind hierbei erforderlich – durch das einfache Antippen ist das Gerät bereits Teil des Musikstreams.

Auch ein Bang & Olufsen TV-Gerät lässt sich mit der Fernbedienung BeoRemote One oder der neuen BeoMusic App einfach in die Multiroom-Konfiguration einbinden. Dank der App wird ein intuitiver und transparenter Überblick über das System geboten. Mit der BeoRemote One oder der BeoMusic App können Räume einfach verbunden oder getrennt sowie alle Geräte mit nur einer Berührung in den Standbymodus geschaltet werden.

Multiroom Musikerlebnis mit einer Berührung
Im Mittelpunkt der BeoLink Multiroom Konfiguration steht das kürzlich vorgestellte Musiksystem BeoSound Moment. BeoSound Moment ist ein intelligentes drahtloses Audiosystem, das die eigene Musikkollektion und die Streamingdienste in einem System vereint. Ein einfaches Antippen der berührungsempfindlichen Holzkonsole genügt, um die Lieblingsmusik wiederzugeben. Und mit der neuen Multiroom-Funktionalität reicht dem Musikliebhaber eine einfache Berührung, die das Musikerlebnis auf weitere Räume ausdehnt. Beispielsweise indem er im Wohnzimmer den Lautsprecher BeoPlay A9 antippt oder in der Küche das wandmontierte BeoSound Essence Audiosystem berührt, um die Musik direkt von der Quelle wiederzugeben. Das Bang & Olufsen TV-Gerät kann dabei als Lautsprecher oder Quelle in das BeoLink Multiroom-System aufgenommen werden.

Klassiker in neuem Glanz
BeoLink Multiroom haucht auch den Klassikern von Bang & Olufsen neues Leben ein. Lieblingsstücke, wie der ikonische CD-Player BeoSound 9000 oder der Plattenspieler BeoGram 4000, können mit dem BeoLink Converter in das Multiroom-System integriert werden.

Zukunftssicher
Alle BeoLink Multiroom-Geräte sind durch die Software-Aktualisierungen auf dem aktuellsten Stand. So sind dem Benutzer alle neuen Features und Funktionen zugänglich und die dauerhafte Wertigkeit und Lebensdauer der Bang & Olufsen Konfiguration gesichert.

„Bang & Olufsen Geräte sind keine kurzlebigen Konsumgüter. Mit BeoLink Multiroom möchten wir unterstreichen, wie sehr wir uns unseren Kunden verpflichtet fühlen. Dank dieser Lösung können sowohl neue als auch klassische Geräte anhand von modernster Drahtlos-Technologie vereint werden”, sagt Marie Kristine Schmidt, Vice President, Brand, Design & Marketing Bang & Olufsen.

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Einen Kommentar schreiben »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Nächste Ausgabe

Cover Ausgabe 01 2018

Aktuelle Ausgabe

Freie Inhalte

Expertenpanel

Security-Blog

Agile Softwareentwicklung Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data Business Intelligence cloud creative companies Customer Experience Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digital Finance digitalisierung E-Commerce E-Learning Energieeffizienz Fachkräftemangel Finanzen fintech Fonds Freie Inhalte Future Store green economy Handbuch Digitalisierung Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge IoT kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.