lawpilots – E-Learning für Datenschutz

Dr. Dieter Kerkfeld, Mitgründer und Geschäftsführer von lawpilots erläutert im Interview besondere Herausforderungen für Unternehmen und ihre Mitarbeiter im Zuge der EU-weiten Datenschutzreform.

 

Nur geschulte Mitarbeiter verfügen über ein angemessenes Datenschutz- und
Sicherheitsbewusstsein, um die IT-Sicherheit und die Einhaltung von Vorschriften in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten. Datenschutz, Compliance und IT-Sicherheit – Themen, deren Umsetzung in Unternehmen immer komplexer und dringlicher werden.

 

 

Herr Dr. Kerkfeld, wie steht es um die Umsetzung hinsichtlich der Anforderungen im Kontext der DSGVO in Unternehmen Ihrer Erfahrung nach?

Die Umsetzung ist gemeinhin noch nicht weit fortgeschritten. Einige Unternehmen evaluieren zurzeit ihren Handlungsbedarf, viele werden sich erst 2018 mit dem Thema richtig befassen. Der Aufwand, der mit der DSGVO verbunden ist, wird von vielen Unternehmen unterschätzt, dabei ist er gerade in größeren Unternehmen erheblich.

Beispielsweise muss ein neuer Anspruch wie die Datenportabilität, bei dem Kunden ihre digital gespeicherten Daten zu einem anderen Anbieter mitnehmen dürfen, langfristig vorbereitet werden. Es sind viele IT-Systeme davon betroffen und die Frage, wie die Daten extrahiert und in einfacher Art und Weise herausgegeben werden können, ist oftmals nicht einfach zu beantworten.

Aussitzen kann man das Thema allerdings nicht. Dafür sind die neuen Bußgelder und die Gefahr für ungewollte Datenschutzverstöße im Zeitalter der Digitalisierung zu hoch.

 

Welche Fragen sollten sich Unternehmen so kurz vor dem Start jetzt stellen? 

Da gibt es die drei großen Themenbereiche Kunden, Mitarbeiter und Prozesse aus denen sich drei zentrale Fragen ableiten lassen:

Werden wir unseren Kunden gegenüber die neuen Informationspflichten erfüllen, sind unsere Texte und Verträge entsprechend angepasst?

Wie bauen wir intern ein Risikomanagement für die DSGVO auf, ganz ähnlich wie beim Informationssicherheitsmanagement?

Wissen unsere Mitarbeiter, was sie bei der Verarbeitung personenbezogener Daten beachten müssen und was sich ändern wird?

 

Wie können Vorgaben eingehalten werden und wie unterstützen Sie Unternehmen in diesem Kontext?

Die Vorgaben können dauerhaft nur eingehalten werden, wenn die Mitarbeiter in den Abteilungen entsprechend geschult sind. Sie müssen wissen und erkennen können, wann besondere gesetzliche Vorgaben bei der Datenverarbeitung zu beachten sind.
Wann Daten pseudonymisiert oder gar anonymisiert werden müssen, wann besondere Dokumentationen angefertigt und in welchen Fällen zusätzliche Verträge geschlossen werden müssen.

Hier wird in Zukunft jede Abteilung in die Pflicht genommen werden. Wir helfen den Unternehmen, ihre Mitarbeiter zu sensibilisieren, wie sie richtig vorgehen und in welchen Fällen sie nachfragen müssen.

 

Wer sind die lawpilots und was steckt dahinter? 

lawpilots ist das neue LegalTech von Schürmann Wolschendorf Dreyer Rechtsanwälte und dem Beratungsunternehmen ISiCO Datenschutz. Wir sensibilisieren Mitarbeiter für Datenschutz, IT-Sicherheit und Compliance.

Die Kursinhalte entwickeln wir gemeinsam mit einem Expertenteam, bestehend aus hochspezialisierten Rechtsanwälten und Datenschutzexperten. Diese Kooperation ermöglicht uns außerdem, immer die aktuelle Rechtslage abzubilden und exklusives Knowhow für Branchen und Fachbereiche anzubieten.

Wir sind ein Gründerteam aus Anwälten und Beratern. Ich selbst habe nach meiner Zeit in der Strategieberatung bereits mehrjährige Erfahrung im Aufbau von E-Learningplattformen gesammelt.

Zusammen mit meinen Partnern haben wir lawpilots im Mai 2017 gegründet. Die Wahl des Monats ist übrigens kein Zufall; genau ein Jahr später muss die DSGVO Anwendung finden. Da kommen die lawpilots-Schulungen nun wie gerufen.

 

„Unser Ziel ist es Datenschutz-Trainings modern und spannend, mit Videos, Experteninterviews, Rollenspielen und vielen Praxisbeispielen zu präsentieren“, erläutert Dr. Dieter Kerkfeld.

 

An wen richtet sich der Datenschutz-Kurs? Werden Vorkenntnisse benötigt? 

Wir bieten mit unseren Online-Trainings besonders kleinen und mittleren Unternehmen eine gute Alternative zu Präsenzschulungen. Aber auch für große Unternehmen oder Unternehmen mit hoher Fluktuation sind Online-Trainings einfach viel praktikabler.

Im Zuge der Datenschutzgrundverordnung müssen schließlich alle Mitarbeiter im Umgang mit personenbezogenen Daten geschult werden. Unsere Kurse vermitteln daher das erforderliche Bewusstsein für Datenschutz und Informationssicherheit im Arbeitsalltag.

Vorkenntnisse setzen wir nicht voraus, wer welche hat, kann bereits bekannte Teile einfach überspringen. Dabei sind die Kurse lernpsychologisch optimiert, sodass sichergestellt ist, dass der Mitarbeiter Spaß am Lernen hat und das notwendige Wissen nachhaltig vermittelt bekommt. Die Kurse bieten wir zurzeit auf deutsch und englisch an, weitere Sprachen sind in Vorbereitung.

 

Online lernen: Wie genau können sich potenzielle Teilnehmer das vorstellen?

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Datenschutz-Trainings anders zu präsentieren als man es gewohnt ist. Modern und spannend, mit Videos, Experteninterviews, Rollenspielen und vielen Praxisbeispielen, damit das Lernen Spaß macht und nachhaltig wirkt.

Die Mitarbeiter melden sich über den Webbrowser bei lawpilots an – ohne Installation von Software – und können den Kurs beginnen und pausieren wann sie möchten, so dass nicht ganze Teams auf einmal ausfallen. Natürlich können die Kurse auch am Handy oder Tablet absolviert werden.

Statt Paragraphen beizubringen, beantworten wir praktische Fragen aus dem Arbeitsalltag, zum Beispiel bei welchen Daten man aufpassen muss und was man mit den Daten machen darf. Das Besondere ist, dass wir Wissen mit Emotionen verankern, die Sinne über verschiedene Medien ansprechen, immer wieder zusammenfassen, was gerade gelernt wurde und statt klassischer Multiple-Choice-Tests prüfen wir über Dialoge in Rollenspielen.

 

Wie flexibel und schnell können Unternehmen Ihre Angebote beziehen? 

Die Kurse sind auf unserer Homepage (www.lawpilots.com) jederzeit ganz unkompliziert buchbar. Drei neue Mitarbeiter fangen nächsten Monat an? Buchen Sie einfach dreimal den Kurs und die Mitarbeiter können direkt loslegen.

Wir erstellen auch gerne individuelle Angebote und bieten Enterprise-Services wie Anpassungen des Inhalts und des Designs an Unternehmenswünsche.

 

Nach Abschluss des Kurses: gibt es ein Zertifikat?

Ja genau. Nach erfolgreichem Abschluss bekommt der Mitarbeiter ein Zertifikat, das alle Voraussetzungen an rechtskonforme Mitarbeiterschulungen erfüllt und damit als Schulungsnachweis dient.

Die Unternehmen haben darüber hinaus Zugriff auf ein eigenes Reporting, bei dem sie jederzeit sehen können, welcher Teil ihrer Belegschaft bereits erfolgreich geschult wurde.

 

Welche weiteren Ziele haben Sie sich als LegalTech gesteckt?

Wir erstellen im Moment abteilungsspezifische Datenschutz-Kurse, beispielsweise für die Personalabteilung, das Marketing und den Kundenservice. In diesen Kursen werden speziell die fachbereichsspezifischen Anforderungen an den Datenschutz geschult.

Es soll selbstverständlich nicht nur bei Datenschutz bleiben. Wir arbeiten auch an einem Kurs zur Informationssicherheit, in dem Mitarbeiter u.a. für die wachsende Bedrohung durch Phishing, Ransomware und Social Engineering sensibilisiert werden. Es sind auch weitere Kurse zur Umsetzung aller Compliance-Themen sowie weitere Rechtsthemen rund um die Digitalisierung im Unternehmen geplant.

 

Könnten Sie sich vorstellen, ausgewählte Kursinhalte frei zugänglich anzubieten? 

Ja, in unserem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Videobeiträge aus unseren Kursen, in denen unsere Partneranwälte beispielsweise die wichtigsten Begriffe aus dem Datenschutz erklären.

Videobeiträge rund um Datenschutz finden Sie hier:
https://www.lawpilots.com/pages/democs1deu

 

Herr Dr. Kerkfeld, vielen Dank für das Gespräch!

 

 

Zur Person
Dr. Dieter Kerkfeld 

Dr. Dieter Kerkfeld ist Geschäftsführer von lawpilots, einem Anbieter von rechtlichen Online-Trainings für Mitarbeiter. Dr. Kerkfeld verfügt aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit über umfassende Erfahrung mit der Digitalisierung und dem Aufbau innovativer E-Learning-Lösungen.

 

Seit 2017 Geschäftsführer und Mitgründer LawPilots GmbH in Berlin

–  CTO einer E-Learning-Plattform

–  Projektleiter in einer Strategieberatung

–  Promotion und Studium der Wirtschaftswissenschaften

 

Innovative, praxisnahe und flexible Online-Trainings finden Sie bei:
lawpilots

 

Aufmacherbild / Quelle / Lizenz
Pixabay / CC0 Creative Commons

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.