Google + RSS Feed

IoT in den Unternehmen bleibt auch 2017 auf Kurs

0

März 9, 2017 veröffentlicht von

"Network" (CC BY-SA 2.0) by Biker Jun

Dies ist ein Gastbeitrag von Lis Strenger, Senior Product Marketing Manager IoT bei Red Hat

Im Jahr 2015 führte Red Hat erstmals eine Studie zum Einsatz von IoT in Unternehmen durch und kam zum Schluss, dass sich der Einsatz von IoT in Unternehmen am besten mit dem Adjektiv „wohlüberlegt“ beschreiben lässt. Zwei Jahre später, im Januar 2017, hat sich an dieser grundsätzlichen Einstellung der Firmen wenig geändert, denn es wird ganz bewusst investiert. Das belegt eine Umfrage, die das Marktforschungsunternehmen TechValidate im Auftrag von Red Hat unter 200 IT-Entscheidern und -Fachleuten aus den unterschiedlichsten großen Unternehmen durchführte. Auch wenn das Interesse an IoT zugenommen hat, zeigt die Studie, dass die tatsächlichen Rollouts eher dem in der Unternehmens-IT verbreiteten Motto der „reiflichen Überlegung“ folgen.

Für 55 Prozent der Befragten ist IoT wichtig für ihr Unternehmen; das entspricht einem Anstieg um 12 Prozent gegenüber 2015. Auch wenn die Unternehmen die Bedeutung erkennen, haben dennoch erst weniger als ein Viertel der Befragten tatsächlich ein IoT-Projekt geplant, einen Prototypen entworfen oder ein Projekt umgesetzt.
Im Hinblick auf den Technologiemix setzt der überwältigende Teil der Befragten (89 Prozent) in IoT-Projekten auf Open Source. Middleware ist für 22 Prozent einer der wichtigsten Bestandteile des dazu eingesetzten Softwarespektrums. Das verdeutlicht, wie wichtig diese Technologien für die IoT-Integration in die vorhandene Unternehmenslandschaft sind.

Über die Technologie hinaus betonten die Befragten auch, dass Partner eine bedeutende Rolle bei der Umsetzung von IoT-Projekten spielen. Als wichtige Kooperationspartner für eine erfolgreiche Umsetzung von Projekten wurden Systemintegratoren (43 Prozent), IoT-Plattformanbieter (43 Prozent) und Kommunikationsspezialisten (31 Prozent) genannt. Für die große Mehrheit der Befragten (58 Prozent) bietet IoT eine Möglichkeit, neue Marktpotenziale zu erschließen, anstatt nur vorhandene Prozesse effizienter zu gestalten.

Was aber bedeuten die Antworten der Befragten bezüglich möglicher Entwicklungen für IoT in den Unternehmen im Jahr 2017? Wir denken, dass sich die Prognosen aus dem Jahr 2015 bewahrheiten: Unternehmen gehen wohlüberlegt beim Einsatz neuer Technologien vor – und IoT bildet da keine Ausnahme. Open Source befindet sich in einer guten Ausgangsposition, um zur dominierenden Technologie zu werden und Partner sind für den Projekterfolg entscheidend. Nicht zuletzt interessieren sich Unternehmen für IoT, um damit neue Umsatzpotenziale zu erschließen und nicht, um Kosten zu senken oder ihre vorhandenen Technologien weiter auszubauen.

Weitere Informationen unter:
www.redhat.com

Bildquelle / Lizenz:

Network by Biker Jun, on Flickr
Network“ (CC BY-SA 2.0) by Biker Jun
Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Beachten Sie bitte, dass bei der Eingabe von Kommentaren benutzerbezogene Daten verarbeitet werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Einen Kommentar schreiben »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Freie Inhalte

Expertenpanel

FinTech-Blog

FinTech Blog Hier klicken

Design-Engineering

Alles über Design-Engineering

Workspace 5.0

Security-Blog

KI – Der Blog

Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data cloud Compliance creative companies Customer Experience Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digitale Ökosysteme Digital Finance digitalisierung DSGVO E-Commerce E-Learning Fachkräftemangel Finanzen fintech forschung Freie Inhalte Future Store Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge Internet of Things IoT KI kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.