Intelligente Schichtplanung mit KI

Die Redaktion im Gespräch mit Per Kaminsky, Leiter IT bei Hawk Intelligent Technologies GmbH, über die Herausforderungen für Unternehmen mit hoher Planungskomplexität im Kontext der industriellen Schichtplanung

Per Kaminsky: „Die intelligente Schichtplanung ermöglicht durch den KI-Einsatz eine Einsparung von bis zu 30 Prozent beim Planungsaufwand.“

Schichtplaner in Produktionsunterneh­men stehen vor der Herausforderung, auf Arbeitszeitflexibilisierung, schwankende Nachfrage und die Bedürfnisse der Mitarbeiter adäquat zu reagieren. „Das muss sich in den Schichtplänen wi­derspiegeln“, betonte Per Kaminsky ein­gangs des Gespräches. Darüber hinaus muss der Schichtplaner auf alle kurzfristigen Änderungen schnell und flexibel mit Planänderungen reagieren und dabei alle komplexen Abhängigkeiten, die sich z. B. aus den gesetzlichen Bestimmungen, Abwesenheiten, Maschinen- und Mitarbeiterausfällen ergeben, auflösen. Gleichzeitig stehen immer auch Personalkosten und Produktivität der Belegschaft auf dem Prüfstand.

„Die intelligente Schichtplanung ist da­durch gekennzeichnet, dass der Schicht­planer von einem auf KI basierenden Assistenten-System unterstützt wird, um schnell und effizient auf die sich ständig ändernden Situationen reagieren zu können und auch die immer komplexer werdenden Abhängigkeiten auflösen zu können“, betonte dabei Per Kaminsky im Hintergrundgespräch mit unserer Redaktion. Selten würde man die perfekte Lösung finden, daher wäre es wichtig, dass der Planer verschiedene Varianten von mög­lichen Mitarbeiterbelegungen erhält (in­klusive der Unterschiede und Bewertun­gen dieser Lösungen). Kamins­ky fährt fort: „Hierfür erstellt die künstliche Intelligenz in getaiplan Vorschläge für potenzielle Schichtbelegungen in Abhängigkeit der vom Planer eingestellten Gewichtungen für z. B. Vollbesetzung oder Berücksichtigung von Mitarbeiterwünschen.“

Die automatische Mitarbeiterbelegung in getaiplan basiert auf einer KI-gestütz­ten Optimierung und verbessert damit die klassischen Methoden aus der Ope­rations-Research. Das selbstlernende KI-Verfahren verwendet dafür Elemente aus dem Bereich des Reinforcement Learnings. Zusammengefasst vernetzt getaiplan sowohl die Führungskräfte mit den Mitarbeitern als auch die Mitar­beiter untereinander. Der gesamte Planungsprozess wird dezentralisiert. Der Aufwand für Umplanungen wird durch die KI-gestützte Methodik von teilweise Stunden auf Minuten reduziert. Änderungen werden automatisch kommuniziert. Planungsfehler und teure Maschinenstillstände durch fehlendes Personal werden minimiert. Neue Kapazitäten bei Ihren Führungskräften werden geschaffen. Mithilfe der getaiplan-App können sämtliche Transaktio­nen, wie beispielsweise Abwesenheits­anträge oder Schichttausch, initiiert werden. Das Ergebnis ist maximale Prozesssicherheit bei einer Zeitersparnis in der Planung von bis zu 30 Prozent. Durch die Integration von Zeitarbeitsfirmen kann ein weiteres Einsparungspotenzial durch die Reduzierung von Systembrüchen realisiert werden.

Weitere Informationen unter:
www.hawk-intech.com

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] „Die Anforderungen an die Flexibilität der Unternehmen in Richtung ihrer Kunden und die Anforderunge… Sein Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, betriebliche Entscheidungen mit künstlicher Intelligenz zu verbessern, und zu diesem Zweck mit getaiplan eine Schichtplanungs-Software für die Industrie entwickelt. Damit „die kostengünstige digitale Integration der industriellen Mitarbeiter weiter voranschreiten“ kann, bietet das Tool eine Mitarbeiter-App, mit der eine hohe Transparenz des Schichtplans für die Mitarbeiter einhergeht. „Darüber hinaus werden die Mitarbeiter in den Planungsprozess vollständig integriert“, so Oette. Mit der App können Mitarbeiter sich auf Schichten bewerben oder einen Schichttausch beantragen bzw. einem solchen Antrag zustimmen. Ferner bietet die App eine Abwesenheitsverwaltung, ein Chatsystem und die Fähigkeit der Arbeitszeiterfassung. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.