Lernen und teilen

Das TREND REPORT-TEAM im Gespräch mit dem Gründer und Geschäftsführer von myzelf.net, Torsten F. Caspar, zum Thema Bildung der Zukunft.

 

Herr Caspar, wie wird sich die Lernkultur im Kontext des digitalen Wandels und der sich verändernden Medienlandschaft in Zukunft entwickeln?

Wir leben in einer Welt der ständigen Ablenkungen, daher ist die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne stark gesunken. Es geht für jeden Einzelnen zunehmend darum, die Informationsflut zu bewältigen, Wichtiges zu filtern und Informationen zu priorisieren. Hinzu kommt, dass Lernen meistens mit Zwang und Unlust assoziiert wird. Für all dies haben wir eine passende Lösung entwickelt, damit Menschen wieder mit Spaß lernen und Wissen vertiefen können. So kann man mit unserer Methode beispielsweise mit nur 5 Minuten pro Tag bis zu 15 Bücher pro Jahre verinnerlichen und das ganz nebenbei!

Bis heute lernen wir meist in einem eher rigiden Bildungssystem und nutzen vorwiegend eindimensionale Lernwege. Hinzu kommt, dass jeder einen individuellen Lernstil hat und der Lerneffekt am größten ist, wenn ein spezifisches und persönliches Interesse vorliegt. Eine solche Individualisierung des Lernens ermöglichen die modernen Technologien. Lösungen hierfür sind Ansätze des Microlernens auf mobilen Endgeräten, die es erlauben, kontextspezifisch und in kurzen Einheiten zu lernen. Mundgerechte und auf den Lernenden zugeschnittene Inhalte bieten die Chance, den wichtigen Prozess der Verinnerlichung deutlich zu beschleunigen und damit die Anwendung des Gelernten zu gewährleisten.

Welche Vorteile sehen Sie in den modernen Technologien für die Übermittlung von Wissen?

Der Zugang zu Wissen ist inzwischen für fast jeden kostenlos und unlimitiert möglich. Daher wird es immer entscheidender, Wissen intelligent zu nutzen und zu organisieren. Effizientes Lernen bedarf allerdings Disziplin, Ausdauer und Selbstorganisation. Alles menschliche Schwächen, die den Lernfortschritt schmälern. Intelligente Werkzeuge können genau diese Lücken schließen.

 

tr_2016_02_myself_caspar_klein

Torsten F. Caspar, myzelf.net

Die Eisenbahn brachte Menschen einst physisch zusammen und veränderte grundlegend wie wir zusammenleben. Eine der größten Errungenschaften des Internets ist die Demokratisierung des Wissenstransfers. Inzwischen kann jeder Autor werden und selbstständig eine große Anzahl von Menschen erreichen und inspirieren. Interessant wird es, wenn man Gedanken aus verschiedenen Bereichen verknüpfen kann, Nutzer diese Verknüpfungen untereinander teilen und durch das kreative Potenzial und die Intelligenz der Gruppe, Lern- und Lösungsprozesse beschleunigt werden.

 

 

Künftig wird die gesamte Umwelt zur Bühne für die Wissensvermittlung, Lernen wird dann zunehmend zur Entdeckungsreise in der Realität.

Wie hat die digitale Transformation Ihre Geschäftsidee beeinflusst?

Die Möglichkeiten, durch intelligente Systeme, Routineaufgaben zu automatisieren haben mich seit jeher fasziniert. Ich habe häufig Bücher, die mich fasziniert haben, als Exzerpt für mich zusammengefasst. Diese Form der intensiven Auseinandersetzung mit den Inhalten eines Buches ist schon ein sehr effizienter Weg zum tiefen Verständnis der Materie. Leider fehlte mir häufig die Zeit dafür. Bei vielen Themen ist es aber besonders wichtig, dass wir das Wissen auch verinnerlichen, um es dann im Leben anwenden zu können. Alle Themen, die mit Menschen und zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun haben (Selbstentwicklung, Karriere, Kommunikation, Motivation etc.), sind besonders davon betroffen.

Aus dieser Situation heraus ist die Idee entstanden: was wäre wenn ich meine „strukturierten“ Zusammenfassungen mit anderen teilen und damit auch die Zusammenfassungen von anderen nutzen könnte? Dies würde die Aneignung von Wissen deutlich vereinfachen und beschleunigen.

Inwieweit hilft Ihre App den Nutzern ihr Wissen abzurufen, wenn sie es benötigen?

Das Wissen ist nicht mehr an verschiedenen Orten wie Randnotizen in Büchern oder auf Zetteln verstreut, die man im  Zweifelsfall nicht mehr wiederfindet, sondern an einem zentralen Ort gesichert.

Unsere App agiert wie ein persönlicher Lehrer, der den Lernprozess individuell gestaltet und optimiert.

Mit verschiedenen Funktionen geben wir dem Nutzer die Möglichkeit, sein Wissen nach persönlichen Kriterien zu organisieren und zu lernen. Durch gezielte Wiederholungen geht das Wissen ins Langzeitgedächtnis über und wird somit abrufbar, wenn man es braucht.

Wo liegen die Vorteile, Innovationen und Alleinstellungsmerkmale Ihrer Knowledge- und Education-Lösung?

Die App hilft, Wissen aus Büchern in die Köpfe zu bekommen –  knackig im Kurznachrichtenformat, was das Verinnerlichen erleichtert.

Wir fangen dort an, wo andere aufhören.
Wir gehen über das Verstehen des Inhaltes hinaus, wir helfen den Lesern beziehungsweise Nutzern durch individualisierte Wiederholungen das Wissen zu verinnerlichen und machen es in ihrem täglichen Leben anwendbar.

Von dem neu gelernten Wissen vergessen wir bis zu 70% innerhalb der ersten Woche, innerhalb eines Monats bis zu 90%, sofern man das Gelernte nicht anwendet oder wiederholt!

Im Gegensatz zu anderen Anbietern, werden unsere Zusammenfassungen auf Kerngedanken komprimiert. Keine mehrseitigen Zusammenfassungen, die man genau wie ein Buch, mehrmals studieren muss (es faktisch aber nicht tut), um sich das Wesentliche zu merken. Wir bieten direkt die Essenz. Ein Gedanke ist maximal 320 Zeichen lang und somit schnell erfassbar. Unser Gehirn liebt kleine Einheiten und Wiederholungen: noch nie war Lernen so effizient und so leicht!

Auf diese Weise können auch kurze Momente zum Beispiel in der Bahn, im Wartezimmer oder in der Kassenschlange sinnvoll genutzt werden.

Unsere Mission ist es, Menschen dabei zu helfen, ihre Potentiale zu entfalten und ihre Ziele zu erreichen. Bei all dem ist die Verinnerlichung von Wissen ein zentrales Element.

Wer kann eigentlich mitmachen und für wen ist das interessant?

Wir sind in erster Linie eine Publishing-Plattform und verbinden Autoren mit Lesern. Für beide schaffen wir eine Win-Win-Situation. Unsere Plattform wird vor allem für Buchautoren, Verlage, Journalisten und Blogger interessant sein, die hier einen neuen Vermarktungskanal bekommen, mit ihren Lesern direkt in Verbindung bleiben und eine weitere Einnahmequelle erschließen können. Grundsätzlich kann bei uns aber jeder Autor werden, kostenlos einen Account erstellen und Geld mit seinen Inhalten verdienen.

Wir sehen uns als Ergänzung zum Originalwerk, zu den Gedanken des Autors (auch als Würdigung des Autors) und als Hilfestellung für den Leser.

Als Nutzer kommt faktisch jeder in Frage, der an einer möglichst schnellen Verinnerlichung und Anwendung von Wissen interessiert ist. Studenten natürlich, aber im Wesentlichen alle Menschen, die sich aktiv im Privat- oder Berufsleben weiterentwickeln wollen, Stichwort: lebenslanges Lernen.

Für welches Monetarisierungsmodell haben Sie sich entschieden und wer kann mitverdienen und partipizieren?

Jeder der kostenpflichtige Inhalte veröffentlicht, bekommt 70% der Netto Erlöse ausgezahlt. Die verbleibenden 30% sind unsere Plattformgebühr. Weitere Einnahmequellen werden künftig über Premium Funktionen erzielt. Außerdem wird jedem Autor ermöglicht, für seine eigenen Themen Werbung zu machen (InApp Ads).

Arbeiten Sie mit Kooperationspartnern zusammen?

Wir sehen jeden Autor als potentiellen Kooperationspartner und bieten ihm neben den obengenannten Vorteilen, weitere einmalige Werkzeuge zur Optimierung seiner Aktivitäten und zur Intensivierung der Leserbindung.

Derzeit bereiten wir auch für Verlage, Zeitungen und Magazine ein spezielles Format vor.

Wir laden Autoren und Verlage ein, auf unserer Plattform aktiv zu werden und gemeinsam mit uns die verschiedenen Formate weiter zu entwickeln.

Wie sind Sie finanziert und sind Sie noch auf der Suche nach Investoren?

Bisher haben wir uns selbst finanziert. Inzwischen hat sich schon Jan Stenger vom Digitalisierungs-Experten Auckland Partners als Business Angel engagiert. Aktuell suchen wir nach weiteren interessanten Business Angels/strategischen Investoren.

Sehr geehrter Herr Caspar, vielen Dank für das Gespräch!

Myzelf.net AG

Bildquelle / Lizenz: Copyright Myzelf.net AG

 

Aufmacherbild / Lizenz / Quelle

My Tidy World: These Are A Few Of My Fav“ (CC BY-SA 2.0) by  kellyhogaboom 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ist ideal für Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Karriere etc. Das ganze Interview ist unter trendreport.de/myzelf […]

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.