Schlaue Kombination: Prepaid-Prinzip mit Kreditkarte

Udo Müller, Geschäftsführer von paysafecard, im Dialog mit der TREND- REPORT-Redaktion zum Thema Wachstumsmärkte.
Herr Müller, wo sehen Sie Ihre zukünftigen Märkte und wie partizipieren Sie daran?
Wir expandieren schrittweise in neue Länder mit entsprechendem Marktpotenzial. Zuletzt waren dies Uruguay und Peru – zwei äußerst spannende Märkte, wo eine internetaffine Bevölkerung mit relativ geringer Bankendurchdringung zusammenkommt: für uns eine ideale Kombination. Wir kommen damit dem Ziel einer flächendeckenden Präsenz in Lateinamerika einen großen Schritt näher. Weitere Märkte wie Asien oder die Mena-Region werden gerade analysiert, um globaler Marktführer für Prepaid-Online-Zahlungen zu werden.

Udo Müller, paysafecard.com Wertkarten AG

Udo Müller: Durch das Prepaid-Prinzip sind Überziehungen und ungewollte Mehrausgaben ausgeschlossen.

Wie entwickeln sich in diesem Kontext die Umsätze auf den europäischen Märkten?
paysafecard ist die richtige Antwort auf ein weltweit massives Kundenbedürfnis. Natürlich haben manche Märkte in Europa besonderes Gewicht. Das gilt speziell für Deutschland: Wir konn­ten mit der Etablierung des Online-Zahlungs­kontos my paysafecard ganz neue Zielgruppen erschließen und paysafecard als ein Zahlungsmittel wei­ter etablieren, das Bequemlichkeit mit höchster Sicherheit verbindet. Die Registrierung für my paysafecard bringt den Kunden enorme Vor­teile, inzwischen gibt es das Online-Zahlungskonto auf praktisch allen Märkten Europas. Besonders stolz sind wir auf my PLUS, ein einzigartiges Treueprogramm.

Welche Ziele verfolgen Sie mit der aktuellen „MasterCard“-Kooperation und was haben eigentlich Ihre Kunden davon?
Diese Karte mit der vollen Funktion einer MasterCard wird mit paysafecard-Guthaben, also mit Bargeld, aufgeladen und bietet zugleich alle Vorteile des Prepaid-Bezahlens und die Stärken einer weltweit akzeptierten Kreditkarte. Damit können ab sofort alle User online und offline bei Millionen von Shops bezahlen. Auch all jenen, die kein Bankkonto haben, ermöglicht paysafecard somit Zugang zu einer Kreditkarte. Durch das Prepaid-Prinzip sind Überziehungen und ungewollte Mehrausgaben ausgeschlossen, da nur jenes Guthaben verbraucht werden kann, mit dem der User die Karte aufgeladen hat. Zugleich ist damit auch die volle Kontrolle über die eigenen Ausgaben gesichert.

Wo wird Ihr Unternehmen in den nächsten zwei bis drei Jahren stehen?
Wir haben das erklärte Ziel, in absehbarer Zeit zum unangefochtenen Welt­marktführer bei Prepaid-Zahlungsmit­teln im Internet zu werden. Wir sind auf diesem Weg schon sehr weit – und auch stolz auf eine weltweite Erfolgs­story „Made in Austria“. Im Fokus liegen die Erschließung neuer Märkte, das Wachstum in bestehenden Märkten sowie die konsequenten Erweiterungen unseres Produkt- und Leistungsportfolios, der kontinuierliche Ausbau der Vertriebsnetze und eine enge Zusammenarbeit mit internationalen Part­nern. Damit sichern wir uns eine stetig steigende Akzeptanz des „Bargelds im Internet“ bei tausenden Webshops jeder Größe für User aus der ganzen Welt.

www.paysafecard.com

Bildmotiv Copyright: paysafecard Wertkarten GmbH

by-sa

Der Text ist unter der Lizenz https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtline einverstanden. Wenn Sie unsere Inhalte verwenden möchten, geben Sie bitte als Quelle: www.trendreport.de sowie die Namen unserer Autoren stets an!

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.