Google + RSS Feed

Mitarbeiter fürchten sich nicht vor Maschinen-Kollegen

1

Januar 25, 2018 veröffentlicht von

Der Anbieter Pegasystems, Hersteller von strategischen Software-Lösungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations, hat in einer neuen weltweiten Untersuchung 845 Führungskräfte nach ihren Ansichten über die zunehmende Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI) und Automatisierung für den Arbeitsplatz der Zukunft gefragt. An der Untersuchung nahmen leitende Angestellte aus unterschiedlichen Wirtschaftssektoren teil, so Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Fertigungsindustrie, Telekommunikation und Medien, Öffentlicher Sektor und Einzelhandel.

Entgegen der weit verbreiteten Auffassung, der zufolge Menschen besorgt sind, dass ihre Arbeitsplätze durch intelligente Maschinen ersetzt werden, sind 88% der Befragten mit der Einführung von Maschinen als Kollegen am Arbeitsplatz zufrieden. Tatsächlich erwarten mehr als zwei Drittel (69%), dass der Begriff „Arbeitskraft“ (Workforce) in Zukunft auch intelligente Maschinen umfassen wird, die mit den menschlichen Mitarbeitern, die sie steuern, zusammenarbeiten. Obwohl 70% angeben, dass KI innerhalb von 20 Jahren hauptsächlich menschliche Arbeitskräfte in administrativen Rollen ersetzen wird, sagen 69%, dass die Automatisierung ehemals manueller Prozesse es ermöglichen würde, diese in andere Bereiche des Geschäfts zu verlagern.

Die Studie zeigt eine Reihe von Vorteilen einer Zusammenarbeit von Menschen mit intelligenten Maschinen. 69% meinen, dass die Automatisierung von früher manuell ausgeführten Prozessen es Mitarbeitern ermöglichen wird, abwechslungsreichere und anspruchsvollere Aufgaben zu übernehmen. Dies könnte besonders für Mitarbeiter im Kundenkontakt gelten, die nach Meinung der Befragten Routineaufgaben an intelligente Maschinen übergeben könnten. 64% der Befragten erklären, KI werde die Selbstständigkeit von Mitarbeitern erhöhen.

Die Studie unterstreicht, dass Menschen weiterhin eine wichtige Rolle in Jobs spielen werden, die emotionale Intelligenz, Urteilsvermögen und kulturelles Verständnis erfordern. So erwarten nur 41%, dass Künstliche Intelligenz menschliche Mitarbeiter in Aufgaben mit Kundenkontakt ersetzen kann, während 77% meinen, dass es innerhalb der nächsten fünf Jahre zum Standard wird, dass KI eingesetzt wird, um den Kundenservice-Mitarbeitern Next-Best-Actions vorzuschlagen.

Trotzdem macht die Studie auch deutlich, dass die Menschen die Kontrolle über intelligente Systeme behalten wollen. 79% der Befragten gaben an, dass sie sich mit einer intelligenten Maschine, die sie kontrolliert, nicht wohlfühlen würden: Interessanterweise gaben 78% an, es wäre ihnen in diesem Fall angenehmer, wenn es vollständige Transparenz und Nachprüfbarkeit der entsprechenden Entscheidungen geben würde.


Weitere Informationen unter:
https://www.pega.com/marketforce-future-of-work

Lizenz für Textinhalte

Bilder & Medien unterliegen gesonderten Urheberrechten

 Kurzlink zu diesem Artikel: 


Beachten Sie bitte, dass bei der Eingabe von Kommentaren benutzerbezogene Daten verarbeitet werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

1 Kommentar »

  1. […] Sinneseindrücken fällen zu können. Eine reale Angst vieler Menschen ist jedoch, dass eine Mehrzahl der Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt werden könnte. Bei einer Umfrage von beinahe 1000 Führungskräften weltweit kam jedoch heraus, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen:

Freie Inhalte

Expertenpanel

FinTech-Blog

FinTech Blog Hier klicken

Design-Engineering

Alles über Design-Engineering

Workspace 5.0

Security-Blog

KI – Der Blog

Agilität Arbeiten 4.0 automatisierung Banken Big Data cloud Compliance creative companies Customer Experience Datenschutz Die vernetzte Gesellschaft Digitaler Zehnkampf digitale transformation Digitale Ökosysteme Digital Finance digitalisierung DSGVO E-Commerce E-Learning Fachkräftemangel Finanzen fintech forschung Freie Inhalte Future Store Handel mit Zukunft hr trends Human Resources Industrie 4.0 Innovation Innovationen Internet der Dinge Internet of Things IoT KI kommunikation künstliche Intelligenz logistik Mitarbeiter Mittelstand Mobile Apps mobile economy Nachhaltige Geldanlagen Nachhaltigkeit New Work Risikomanagement Sicherheit Smart City Smart Services Software standort deutschland studie Transparenz trends Unternehmenskultur vernetzte gesellschaft Vernetzung weiterbildung werte zukunft

Ihr Weg zu uns

Wir bilden aus

Creative Commons Lizenzvertrag
TREND REPORT Wirtschaftszeitung mit freien Inhalten von ayway media GmbH ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.