Live Streaming als Trend

Aufnahmen online zu übertragen ist spätestens mit Erfindung des Breitbandinternets Teil unserer Popkultur geworden. Wer im Alltag Abwechslung und unvorhersehbare Momente vermisst, kann die eine oder andere Entdeckung in der Welt des Streamings machen.

Dank der Digitalisierung mehrt sich die Zahl der Streaming-Anbieter stetig, und so auch die der Nutzer. Wesentlich interessanter – so scheint es zumindest – ist die Art und Weise, wie wir Inhalte per Live Streaming aktiv mitgestalten.

Es stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, wie das Live Streaming den Markt verändert hat.

 

Quelle: pexels

 

Was man über Live Streaming wissen sollte

Streaming gehört inzwischen zu unserem Alltag wie einst das analoge, programmgesteuerte Fernsehen. Gestreamt wird heutzutage alles, was an Medien übertragen werden kann. Von Musik, zum Beispiel via SoundCloud, über Videos bis hin zu Computerspielen können inzwischen vielerlei Medieninhalte online gestreamt werden.

Was aber bedeutet nun Live Streaming? Diese Frage kann insofern beantwortet werden, als die Übertragung von Medieninhalten in Echtzeit erfolgt, was bedeutet, dass beispielsweise die Echtzeit-Aufnahme eines Musikkonzerts mittels Encoder-Software in ein digitales Signal umgewandelt wird, damit es so über einen digitalen Kanal übertragen werden kann. Diese Technik steht im Gegensatz zur Übertragung von Live-Webcam-Bildern auf einer Webseite, wobei einzig in bestimmten Intervallen ein Standbild einer Webkamera via FTP auf einen Server geladen wird. Live Streaming ist darüber hinaus nicht mit Streaming-On-Demand zu verwechseln. Streaming-On-Demand bedeutet, dass der Stream erst dann gestartet wird, wenn der Nutzer ihn abruft, also nicht live.

Ein großer Vorteil von Live Streaming ist, dass der Nutzer in den meisten Fällen selbst bestimmen kann, in welcher Qualität der Stream übertragen werden soll. Dadurch kann etwa vermieden werden, dass bei mittelmäßiger Bandbreite des Internetzugangs eine verzögerte oder gar stockende Übertragung auftritt.

 

Selbst auf youtube ist Live-Streaming immer beliebter. 

 

Quelle: pixabay

Wie hat Live Streaming unsere Online-Aktivitäten verändert?

Live Streaming hat weite Teile der Industrie erfasst und grundlegend verändert. Nicht nur virtuelle Welten können inzwischen dank fortwährender Digitalisierung bestaunt, begangen und aktiv verändert werden, sondern auch reale Ereignisse. Man stelle sich einmal vor, man möchte einen Spieleabend verbringen. Ob Poker oder andere beliebte Spiele, dank Live Streaming ist selbst die Übertragung zu und die gleichzeitige Teilnahme an einem realen Roulette-Spiel in Echtzeit, neuerdings auch in besonderer 3D Atmosphäre, ohne Weiteres möglich. Insbesondere so genannte Live Casinos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Spieler kann aus einem großen Angebot von Unterhaltungspielen im Live Casino auswählen und per Live Stream (fast) unmittelbar dabei sein.

Wer sich eher zu den passiveren Konsumenten von Live Streaming zählt, kann beispielsweise auf youtube seinem Idol live beim Einkaufen zuschauen und dabei mit ihm oder ihr chatten, während persönliche Fragen gestellt und live beantwortet werden. Es lassen sich andererseits auch exklusive Live Streams zu Weltneuheiten in der Automobilbranche verfolgen und auch dabei die eine oder andere Frage in Echtzeit an den Moderator stellen.

Zusammengefasst bedeutet Live Streaming, das Medien in Echtzeit übertragen werden, während der Konsument aktiv in das Geschehen eingreifen kann, indem zu beantwortende Fragen gestellt, Anweisungen an die streamende Person gegeben oder die aktive Teilnahme an Spielen realisiert werden können.
Live Streaming steht im Endeffekt für ‚mitten drin statt nur dabei‘.

Auch in Zukunft wird es Möglichkeiten geben, Live Streaming weiter zu revolutionieren. Man denke in diesem Zusammenhang an die nächste Generation der Virtual und Augmented Reality, sowie an 3D-Technik.

 

 

Aufmacherbild / Beitragsbilder / Quelle / Lizenz

Pixabay / CC0 Creative Commons
Pexels

Pixaybay

 

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.