Page 7 - TREND REPORT März 2019
P. 7

TREND REPORT
März 2019 | Future Store 7
aktuellen Studie der Radio Marketing Service GmbH&Co. KG nutzen der- zeit 12,7 Millionen der 16- bis 69-Jährigen ein solches Gerät. Der Radiovermarkter hatte dafür Mitte 2018 knapp 10000 Menschen vom Marktforschungsinstitut Kantar TNS befragen lassen. „Wie zu- vor beim Smartphone erleben wir da- mit eine neue Interface-Revolution: Statt eines Touchs oder Wischens bedienen wir Geräte nun mit unserer Stimme und nutzen damit die natürlichste und un- mittelbarste aller Kommunikationsfor- men – das Sprechen – als neuen Einga- bekanal“, erklärt Frank Bachér, Ge- schäftsleiter Digitale Medien bei Radio Marketing Service GmbH & Co. KG.
Das Medium Audio verändert sich damit grundlegend: Content wird interaktiv und wächst von einer One- Way-Communication zu einem Dialog- Umfeld. Sprachgesteuerte Smart Speaker werden neben der reinen Audio-Con- tent-Nutzung zu hohen Anteilen zur Informationsbescha ung genutzt. Eine weitere Möglichkeit für Handelsunter- nehmen, ihre Kunden zu adressieren. Die technologische Basis dieser Produk-
te ist wiederum die Fähigkeit von Soft- ware, menschliche Sprache immer bes- ser zu verstehen. „So wie wir bei Web- seiten Content-Management-Systeme haben, benötigen wir für die Erstellung von KI-Assistenten entsprechende Soft- ware“, erklärt mercury.ai-CEO Stefan Trockel. Mit der Plattform des Herstel- lers können Unternehmen ihre Präsenz in Kanälen wie Alexa oder auch Mes- senger Apps durch individuelle Servi- ces verbessern und managen.
Analog zu anderen Kommunikations- kanälen benötigen Unternehmen des- halb eine eigene Voice- und Audiostra- tegie.
Sie müssen eine Audio-Identity und ei- genen Audio-Content entwickeln und mit ihren Marken, Produkten und An- geboten ihren Zielgruppen auf die neuen Geräte folgen. Wie dies praktisch umzusetzen ist, dafür gibt der BVDW auf seiner Webseite hilfreiche Hinweise.
Termine
Planet Trade 2019
Wie sieht sie aus, die Zukun  des Gel- des und des Bezahlens? Am 25. und 26. Juni 2019 gibt die Planet Trade in Leip- zig Antworten und präsentiert neue Entwicklungen und Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen im Pay- ment-Bereich. Mobile Commerce und Betrugsprävention bilden weitere Schwerpunkte des Fachkongresses für Händler, Finanzdienstleister und Tech- nologieanbieter.
https://www.planet-trade.de/
EHI Omnichannel Days
Das Branchen-Event für Entscheider im Connected Retail. Eine der wichtigs- ten Veranstaltungen für die Integration von stationärem und digitalem Ge- schä . Experten aus der Online- und Offline-Welt berichten am 14. und 15. Mai in Köln über Strategien, Herausfor- derungen und Trends. http://www. omnichannel-days.com
Lernen mit Profis
Die Ingenico Marketing Solutions bie- tet verschiedene Webinare für den Handel:
• LoyaltyReloaded–Sogehtdigitale
Kundenbindung heute, 08.05.2019
• Data Science – Die richtigen Bot- scha en und Incentives im perfekten
Kontext, 22.05.2019
• Gi  Card Marketing – Machen Sie
Ihre Gutscheinkarte zum Erfolgsinst-
rument, 10.04.2019
https://Ingenico.de/webinare
Open Content: TREND REPORT für Sie
Kopieren und verwenden Sie doch einfach die für Sie interessanten Inhalte aus TREND REPORT für Ihre Webseite oder teilen Sie unsere Re- portagen mit Ihren Geschä spartnern, Freunden und Kunden.
Schulen und Lehrkrä e nutzen unsere freien Inhalte für ihren Wirt- scha sunterricht und experimentieren mit Interviews und Gastbeiträgen. Sie dürfen das Material remixen, verändern und darauf aufbauen.
Alle Inhalte aus TREND REPORT sind aus diesem Grund unter einer gemeinfreien Textlizenz (CC BY-SA 4.0 DE oder CC BY-ND 4.0 DE) von unserer Redaktion verfasst worden. Speziell auch für den kommerziellen Einsatz!
Sie finden die Bedingungen im Impressum auf Seite 2 und unter http://creativecom- mons.org
Daten nutzen, um Kunden zu begeistern
Wie sich im Handel mit den richti- gen Marketing-Lösungen das Kauf- verhalten der Kunden zielgerichtet steuern lässt, erläutert Michael Bre- gulla, Head of Client Development bei der Ingenico Marketing Solutions GmbH, im Gespräch mit der TREND- REPORT-Redaktion.
Bei vielen Loyalty-Programmen ist das vollständige Potenzial bei wei- tem noch nicht ausgeschöpft. Der Grund: Bindungse ekte sollten bis- lang im Wesentlichen aus allgemei- nen Preisvorteilen generiert werden, obwohl der eigentliche Wert ja in
den aggregierten Daten des bis dato an- onymen Kunden liegt. „Bei den Händ- lern schlummern riesige Datenpotenzi- ale, die oft nicht wertbringend genutzt werden“, erläutert Michael Bregulla. Die Digitalisierung bietet zudem die Chance für eine noch ganzheitlichere Erfassung des persönlichen Kundenverhaltens.
Vorausgesetzt, dass die Datenlage, pri- mär natürlich Kau nformationen, kanal- übergreifend gut aufbereitet vorhanden ist, sind Händler mittlerweile in der Lage, den Kunden angepasst auf seine persönlichen Bedürfnisse anzuspre- chen. „Die Response steigt, wenn ich
statt vieler Botschaften genau die passenden ausspiele, ganz erheb- lich“, betont Bregulla. „Es gilt zudem, mit meiner Kommunikation den je- weils richtigen Kontext zu  nden. Auf diese Weise wird der Kunde ermutigt, die nächsten Schritte zum Kauf und schließlich zur loyalen Beziehung zu gehen.“
Handlungsbedarf besteht zudem, da der Kunde seine Erwartungshaltung an den stationären Händler drama- tisch geändert hat. „Er sucht Bequem- lichkeit, aber auch Interaktion, Erleb- nis und das Gefühl, Teil einer Commu- nity zu sein“, so Bregulla. „Erfülle ich diese Bedürfnisse, dann produziere ich optimale Kundenbindung. Wenn ich also nicht nur Produkte, sondern auch Incentives und angebotene Ser- vices komplett individualisiert kom- munizieren kann, dann begeistere ich den Kunden, spare Kosten und scho- ne zudem noch meine Marge.“
Loyalty Ambassador Michael Bregulla will die „bei vielen Händlern schlummernden Da- tenpotenziale“ besser nutzen, um Kunden individualisiert anzusprechen und zu be- geistern.
www.ingenico.de/webinare
Quelle: Reply.com





























































   5   6   7   8   9